Luxusreisen

So profitieren Reisebüros vom neuen Windrose-Podcast

Erlebnisse sind entscheidend auch bei Luxusreisen, etwa das Nordlicht vom Bett aus zu beobachten, hier aus der Glass Iglu Suite im finnischen Skiort Levi.
Windrose
Erlebnisse sind entscheidend auch bei Luxusreisen, etwa das Nordlicht vom Bett aus zu beobachten, hier aus der Glass Iglu Suite im finnischen Skiort Levi.

Der Luxus außergewöhnlicher Erlebnisse auf Reisen steht im Mittelpunkt eines Podcasts, den Windrose jetzt startet. Reiseprofis des Veranstalters vermitteln ihre Eindrücke und versprechen Insider-Informationen.

Abseits der formalen Luxuskategorien will Windrose Kunden und Reiseverkäuferinnen auf Audio-Erlebnistour schicken.

Alle zwei Wochen schildern Mitarbeiter per Podcast etwa das Luxusvergnügen, Natur und Tierwelt hautnah zu erleben, sei es im afrikanischen Busch, mit dem Zodiac durchs Nordmeer, im Angesicht eines Geysirs auf Island oder sie geben Tipps zu den exklusiven Highlights einer Metropole.


"Mit unserem Podcast wollen wir Lust aufs Reisen machen und den Hörern zeigen, dass bei uns nicht nur goldene Wasserhähne und Sternelokale im Fokus stehen, sondern vor allem die eigentlich unbezahlbaren Erlebnisse", sagt Christian Böll, Geschäftsführer des Reiseveranstalters, der selbst für eine Podcast-Folge ans Mikrofon geht.

Zum Start des Podcasts veröffentlicht der Reiseveranstalter gleich fünf Folgen und geht unter anderem der Frage nach: "Was ist eigentlich Luxus?" Swantje Lucas, die für das Berliner Unternehmen exklusive Urlaube arrangiert, erläutert den Trend, dass "die Menschen aktuell Natur und viel Platz, weitläufige Unterkünfte und einen ganz persönlichen Service" wünschen.

Es geht auch um große Summen, etwa um solche Reisen, für die Menschen bereit sind, 100.000 Euro auszugeben und um die Frage, welche Türen sich öffnen, wenn man die richtigen Kontakte hat. Dazu wirbt der Veranstalter, damit, "nahezu alles möglich zu machen", wie etwa den Zugang zu Events zu schaffen, der Reisenden üblicherweise verschlossen ist.

Aber auch das Gegenteil sei gefragt, berichtet Melanie Gleich: "Einfach nur Privatsphäre kann schon der wahre Luxus sein." Gerade in Coronazeiten sei die Nachfrage nach privaten Unterkünften, aber auch privaten Inseln, Jets und Yachten, enorm gestiegen.

Thema im ersten Podcast sind auch Trendziele, etwa Saudi-Arabien, das sich öffnet und gleich mit Angeboten für den High-End-Markt ins internationale Reisegeschäft eingestiegen ist. Benjamin Bölke berichtet über die Highlights.

Nach dem Start mit fünf neuen Folgen kommt künftig alle zwei Wochen jeweils freitags eine neue Folge. Abrufbar sind die etwa 20-minütigen Folgen kostenfrei auf den gängigen Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify, Deezer, oder Podigee.




Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats