Gruppenreisen 2022

Gebeco setzt künftig auf die 2G-Regel

"Die 2-G-Regel bereits bei Buchung klar zu kommunizieren, gehört für uns daher zur Verantwortung, die wir als seriöser und fairer Reiseveranstalter gegenüber allen unseren Gästen haben", betont Michael Knapp.
Gebeco
"Die 2-G-Regel bereits bei Buchung klar zu kommunizieren, gehört für uns daher zur Verantwortung, die wir als seriöser und fairer Reiseveranstalter gegenüber allen unseren Gästen haben", betont Michael Knapp.

 Einer Testpflicht auf einer Rundreise für einzelne Personen nachzukommen, wird sich laut Gebeco immer schwieriger umsetzen lassen. Der Veranstalter stellt daher auf die 2G-Regel um. Ausnahmen gibt es für Sondergruppen und Privatreisen.

Für alle von Gebeco organisierten Gruppenreisen, die im Katalog und online veröffentlicht sind, mit Abreise ab dem 1. Januar 2022 bringt Gebeco die 2G-Regelung zur Anwendung. Die operative Umsetzung der 2G-Buchungsbedingungen erfolgt im Laufe des Oktobers. "Wir möchten auch in Zukunft unseren Reisenden einzigartige Reiseerlebnisse in höchster Qualität mit vielfältigen Reiseinhalten bieten, dafür benötigen wir die 2G-Regel", erklärt Michael Knapp, CCO von Gebeco.  

Schon jetzt seien alle Gebeco Reiseleiterinnen und Reiseleiter vollständig geimpft bzw. haben einen Nachweis über eine überstandene Covid-19 Erkrankung. Zudem zeichne sich bei der Reise-Organisation ab, dass eine wachsende Zahl von Partnern und Leistungsträgern wie Airlines, Hotels aber auch Restaurants oder Museen eine 2G-Regel verpflichtend machen. "Wir sehen uns in der Verantwortung, die 2G-Regel umzusetzen, um die Durchführbarkeit und Qualität unseres Reiseangebots, das aus vielfältigen Programmpunkten besteht, aufrecht halten zu können", sagt Knapp.

Für Ungeimpfte ohne Nachweis über eine Corona-Genesung ergeben sich bei vielen Reiseinhalten wie Restaurantbesuchen, Museumsführungen oder Hotelaufenthalten entweder Beschränkungen oder eine Testpflicht. "Einer Testpflicht auf einer Rundreise für einzelne Personen nachzukommen, wird sich immer schwieriger umsetzen lassen, da davon auszugehen ist, dass Testzentren auch in anderen Ländern mit steigender Impfquote immer seltener werden. Es wird uns hier also in Zukunft nicht mehr möglich sein, unser Reiseversprechen für ungeimpfte Mitreisende zu garantieren", sagt Knapp.

Für Gebeco Sondergruppen und Privatreisen gelten weiterhin wie bisher individuelle Buchungsbedingungen. "Jedoch empfehlen wir auch in diesen Fällen für zukünftige Buchungen die 2G-Bedingung anzuwenden, da wir sonst auch bei diesen Reisen ein reibungsloses, qualitativ hochwertiges Reiseerlebnis vor Ort nicht mehr garantieren können", ergänzt Knapp.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats