Warnsysteme

TUI Gruppe konsolidiert Krisenmanagement-IT

Bei der TUI Gruppe greifen künftig alle Unternehmensbereiche auf dasselbe Krisenmanagement- und Analysesystem zu.
TUI
Bei der TUI Gruppe greifen künftig alle Unternehmensbereiche auf dasselbe Krisenmanagement- und Analysesystem zu.

Die TUI Gruppe konsolidiert ihre bestehenden IT-Systeme rund um das Krisenmanagement. Von der Entwicklung profitiert vor allem ein Anbieter eines Krisenmanagement- und Analysesystems.

Per sofort würden alle Segmente der TUI Gruppe Zugriff auf das System Global Monitoring von A3M erhalten, teilt A3M mit. Dies umfasse erstmalig die Märkte Skandinavien und Großbritannien sowie alle Airlines und Zielgebiete.

Auf diese Weise sei die TUI-Gruppe in der Lage, alle Gäste bei Bedarf zielgerichtet, schnell und umfassend zu informieren und entsprechend zu handeln.


Die TUI Group nutzt Global Monitoring bereits seit einigen Jahren. Derzeit nutzt der Konzern die Dienste der Tübinger für Deutschland, Polen, Belgien und die Niederlande. Darüber hinaus greift die Kreuzfahrtsparte mit TUI Cruises auf die Daten in dem IT-System zu.

TUI Deutschland und TUI Polen können im Falle in einer Krise mit Hilfe des Systems nach Angaben von A3M sekundenschnell Analysen erstellen und Gäste per SMS kontaktieren. Allein zu Beginn der Pandemie verschickte das Unternehmen auf diese Weise mehr als 130.000 Nachrichten an seine Kunden.

"Mit der TUI Gruppe verbindet uns eine langjährige und überaus vertrauensvolle Zusammenarbeit", sagt A3M-Geschäftsführer Tom Dillon. "Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Dienste nun auf sämtliche Bereiche des Konzerns ausweiten und dem Unternehmen maßgeblich dabei helfen können, seine IT in puncto Kriseninformationen bestmöglich über die gesamte Gruppe zu bündeln, um so den Kunden noch besser betreuen zu können."

Die TUI-Gruppe bestätigte die Ausweitung der Zusammenarbeit mit A3M, wollte jedoch keine weiteren Details mitteilen. Unklar ist auch, ob und welche Anbieter von Krisenmanagement- und Analysesystemen zugunsten der Konzentration auf Global Monitoring das Nachsehen haben.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats