Präsidenten-Wiederwahl

Flughafenverband ADV setzt auf Kontinuität

Stefan Schulte
Fraport AG
Stefan Schulte

Der Flughafenverband ADV wird auch in Zukunft von Stefan Schulte nach außen hin repräsentiert. Die Mitgliederversammlung des Verbandes wählte den Fraport-Chef erneut zum Präsidenten.

Bereits seit 2018 steht Stefan Schulte an der Spitze des hiesigen Flughafenverbandes ADV. Nun wartet eine weitere Amtsperiode auf ihn, denn die ADV-Mitglieder haben den Airport-Manager aus Frankfurt erneut zu ihrem Präsidenten gewählt.

"Die harten Jahre der Pandemie haben wir weitestgehend hinter uns gelassen. Reisen ist den Menschen in unserem Land wichtig. Die Bedeutung des Luftverkehrs für die deutsche Wirtschaft und die Aufrechterhaltung der globalen Lieferketten ist gerade in der Krise deutlich geworden", erklärte Schulte anlässlich seiner Wiederwahl. "Jetzt gilt es, den Blick nach vorne zu richten und die Rahmenbedingungen so zu entwickeln, dass der Luftverkehr seine internationale Wettbewerbsfähigkeit behält und die klimaneutrale Transformation der Flughäfen bis 2045 gelingt", sagte der alte und neue ADV-Präsident.

Zu den Verbandsvizepräsidenten wurden Aletta von Massenbach von der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg sowie Ludger van Bebber, Chef vom Dortmunder Airport, gewählt. Außerdem gehören Michael Hupe (Nürnberg), Ralf Schmid (Memmingen), Lars Redeligx (Düsseldorf), Michael Eggenschwiler (Hamburg), Jost Lammers (München) sowie Ulrich Heppe (Stuttgart) dem ADV-Präsidium an.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats