Neuer Gesamtverantwortlicher

AER-Gruppe wertet Nachhaltigkeitsbereich auf

Andreas Ochse
Aerticket
Andreas Ochse

Die Beschäftigung mit Nachhaltigkeitsthemen wird auch in der Reisebranche zusehends wichtiger. Die AER-Gruppe reagiert und beruft einen Gesamtverantwortlichen für die Bereiche Nachhaltigkeit und CSR.

Bislang war Andreas Ochse beim Consolidator Aerticket  als Leiter Nachhaltigkeit im Einsatz. In Zukunft verantwortet er den Bereich nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR) für die gesamte AER-Gruppe und steht der AER-Kooperation für Reisebüros und Veranstalter in Fragen technischer Optimierung beratend zur Seite.

Der 50-jährige Andreas Ochse ist mit den technischen Strukturen und Abläufen der Unternehmensgruppe bestens vertraut und war für die technische Integration verschiedener Unternehmen innerhalb der AER-Gruppe verantwortlich. Seit Jahresbeginn ist er Leiter des Nachhaltigkeitsbereichs bei Aerticket. "Ich freue mich, aktiv dazu beitragen zu können, dass die AER-Unternehmensgruppe unter CSR-Aspekten zusammenwächst", kommentiert Andreas Ochse die gewachsene Zuständigkeit.



Der Wahl-Berliner kümmert sich im ersten Schritt um die CSR-Zertifizierung des AER samt aller 100-prozentigen Tochterfirmen, wird laut Unternehmen stark im Bereich Prozessoptimierung – auch in Richtung der Buchungsplattform Axolot – agieren und sich den Themen CSR, technische Weiterentwicklung und Datenkonsolidierung annehmen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats