Stahlschnitt-Zeremonie

Zweites Flaggschiff von MSC heißt World America

Die MSC World America soll 2025 fertig gestellt sein.
MSC Group
Die MSC World America soll 2025 fertig gestellt sein.

MSC feiert die Übergabe der World Europa und den Stahlschnitt des Schwesterschiffs MSC World America, das 2025 in Dienst gestellt werden soll.

Bislang hielt sich die Reederei mit dem Namen für das nächste Schiff der World-Class-Kategorie zurück. Jetzt ist klar: Sie wird MSC World America heißen. Der Name ist Programm, denn die Italiener werden das Schiff von 2025 an auf dem US-Markt einsetzen.

Bei der Übergabe der MSC World Europa auf der Werft Chantiers de l'Atlantique hob die Reederei noch einmal die Vorzüge dieses weltweit größten Kreuzfahrtschiffes mit LNG-Antrieb und eines der ersten mit Brennstoffzellentechnik hervor.

Neben der Reduzierung der Emissionen und Fortschritten bei der Energieeffizienz ebne das Schiff den Weg für die Einführung kohlenstoffneutraler, synthetischer und anderer alternativer Kraftstoffe. Das Schiff ist darüber hinaus mit modernen Wasseraufbereitungs- und Abfallmangementsystemen ausgestattet. Der Rumpf und der Maschinenraum wurden so konzipiert, dass die Geräuschentwicklung unter Wasser reduziert wird.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman der Kreuzfahrtsparte von MSC, spricht von "einem großen Schritt nach vorn" für die gesamte Branche und verweist auf die Innovationen "in Bezug auf Umwelt- und Meerestechnologien, Design und gästeorientierten Funktionen."

Dabei stelle LNG einen Übergangskraftstoff dar, "denn wir wollen synthetisches LNG oder andere alternative kohlenstofffreie Kraftstoffe verwenden, sobald sie in größerem Ausmaß verfügbar sind".

MSC verspricht den Reisegästen ein "Kreuzfahrt-Erlebnis mit einer Vielzahl von noch nie dagewesenen Konzepten und kreativen Bereichen, die es so auf See noch nicht gibt". Zu den Highlights gehört eine 104 Meter lange, halb offene und halb überdachte Promenade mit einer Rutsche, die sich über elf Decks erstreckt.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats