Sommer 2022 und Winter 2023/24

Silversea steuert 60 neue Anlaufhäfen an

Die Silver Explorer fährt in der Saison 2023/24 ihre Abschieds-Expeditionen.
Silversea Cruises
Die Silver Explorer fährt in der Saison 2023/24 ihre Abschieds-Expeditionen.

Mehr als 690 Ziele in 125 Ländern und 60 neue Anlaufhäfen – Silversea Cruises präsentiert ihr bislang größtes Programm mit Reisen bis ins Frühjahr 2024 und bietet eine Reihe neuer Routen und Ziele.

Zu den Neuheiten im Sommer 2022 und im Winter 2023/24 gehören Expeditionsrouten in der Baltischen See und auf der Arabischen Halbinsel, die neue Tour "Grand Voyage Africa & Arabia" und eine neue Version der Mittelmeer-Reise "Grand Voyage".

Zu den Zielen auf den erstmals von Silversea angebotenen Routen gehört das Rote Meer, der exklusive Zugang zu abgelegenen Reisezielen wie Dhiba sowie Abstecher auf der Arabischen Halbinsel und längere Aufenthalte im Persischen Golf.

In der Ostsee ist Silversea abseits bekannter Routen unterwegs, etwa entlang der finnischen Küsten. Hinzu kommen neue Abfahrten in den norwegischen Fjorden im Herbst und diverse Expeditionen auf den Britischen Inseln, etwa zu neuen Zielen wie die Farne-Inseln oder die Insel Lindisfarne auf den Schottischen Inseln.

Die neuen Reiserouten in Alaska kombinieren mehrere ausgedehnte Erkundungen, ergänzt um neue Ziele wie Icy Bay und Valdez, die die Möglichkeit bieten, den Columbian-Gletscher zu erkunden.

Mehr Abfahren als bisher wird es in Kanada und Neuengland geben. Premiere feiert Silversea mit Fahrten in der Sommersaison nach Neufundland.

Nachgelegt hat Silversea beim Umfang der All-Inclusive-Leistungen. Im Sommer 2022 enthält das Paket, wie berichtet, erstmals einen Tür-zu-Tür-Service mit privaten Executive-Transfers zum Flughafen oder zum Schiff.

Frühbucher erhalten bei Buchungen und vollständiger Zahlung bis 30. November 2021 bis zu 20 Prozent Rabatt auf ausgewählten Reisen.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats