Segelboot in Seenot

World Voyager rettet vier Schiffbrüchige

Rettungseinsatz: Die World Voyager konnte vier in Not geratene Segler an Bord nehmen.
Nicko Cruises
Rettungseinsatz: Die World Voyager konnte vier in Not geratene Segler an Bord nehmen.

Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort: Die World Voyager von Nicko Cruises hat auf ihrer Fahrt in der Karibik vier Schiffbrüchige aus Seenot gerettet.

Die World Voyager befand sich eigentlich auf dem Weg nach Barbados, als das Expeditionsschiff von Nicko Cruises am Morgen des 13. Dezember gegen sieben Uhr ein Hilferuf von einer Segeljacht erreichte. Das Boot war etwa 100 Seemeilen nördlich der World Voyager in Seenot geraten. Der Kapitän der World Voyager, Vincent van Zijderveld, entschied den Kurs auf Nord zu setzen und Hilfe zu leisten.

Etwa achteinhalb Stunden nach dem Empfang des Notrufs erreichte die World Voyager das in Seenot geratene Segelboot. Mit Hilfe eines Zodiacs wurden die vier Besatzungsmitlieder des havarierten Schiffs an Bord des Expeditionsschiffes gebracht und dort sofort medizinisch im bordeigenen Hospital versorgt.

Nach der Rettungsaktion nahm die World Voyager nach Angaben von Nicko Cruises wieder Kurs auf Barbados, wo das Schiff am heutigen Mittwoch pünktlich eintreffen soll. Die vier geretteten Segler werden in Bridgetown von Bord gehen, um auf der Karibikinsel weiter medizinisch versorgt zu werden.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats