Le Commandant Charcot

Ponant-Expeditionen 2024 bereits buchbar

Grönland und die arktische Polarregion sind im Sommer 2024 Ziele der Le Commandant Charcot.
Ponant/Daniel Ernst
Grönland und die arktische Polarregion sind im Sommer 2024 Ziele der Le Commandant Charcot.

Von Grönland bis zum Nordpol führen die Arktis-Expeditionen mit der Le Commandant Charcot im Sommer 2024, die ungewöhnlich früh in die Saison startet.

Die hohe Eisklasse PC2 des Schiffes erlaube es, in Regionen zu fahren, die anderen Schiffen noch nicht zugänglich sind. Die Arktis-Saison beginnt daher für die Le Commandant Charcot schon Mitte April mit Touren zur Erkundung der Ostküste Grönlands und Richtung Norden bis zum Scoresbysund und weiter.


Das Eis sei dann noch allgegenwärtig, so dass Ponant Hundeschlittenfahrten auf dem Eis mit den Inuit-Gemeinschaften anbietet. Die Gäste können an wissenschaftlichen Erkundungen und Messungen teilnehmen, außerdem stehen Kajakfahrten, Wanderungen, Schneeschuhwandern und mehr auf dem Programm.

Zu den Besonderheiten gehört ein sogenannter "Polar Raid". Dabei handelt es sich um ein Outdoor-Abenteuer, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur eine Polarwanderung machen, sondern auch eine Nacht auf dem Packeis in einem selbst erbauten Camp übernachten werden. Verfügbar sein wird der Polar Raid auf ausgewählten Abfahrten 2023 und 2024 an Bord der Le Commandant Charcot für eine limitierte Anzahl an Gästen.
Bei einer Polar Raid ist nicht nur eine Polarwanderung, sondern auch eine Übernachtung auf dem Eis vorgesehen.
Ponant/Julien Fabro
Bei einer Polar Raid ist nicht nur eine Polarwanderung, sondern auch eine Übernachtung auf dem Eis vorgesehen.

Die Le Commandant Charcot kommt im Sommer 2024 auf insgesamt acht Abfahrten in Grönland und Richtung Nordpol und passiert dabei zum Teil unkartierte Regionen, wie es von Ponant heißt.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats