Reisen 2023/24

Scenic Eclipse bricht zu neuen Antarktis-Fahrten auf

Die Scenic Eclipse bricht 2023 und 2024 zu sechs neuen Exkursionen auf.
Scenic Cruises
Die Scenic Eclipse bricht 2023 und 2024 zu sechs neuen Exkursionen auf.

Der australische Luxusanbieter Scenic erweitert sein Angebot an Expeditionsreisen in die Antarktis. Auf neuen Routen fährt die Scenic Eclipse auch zu den Falklandinseln, ins Weddellmeer und in die chilenischen Fjorde.

Expeditionsreisen in die Antarktis erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Das hat auch die australische Luxus-Kreuzfahrt-Reederei Scenic erkannt, die ihr Angebot nun um weitere Antarktis-Routen für 2023 und 2024 erweitert.

Gemeinsam mit einem 20-köpfigen Expertenteam brechen Passagiere wahlweise für 14-, 15-, 16-, 20- und 22-tägige Touren durch das kälteste Meer der Welt auf.

Sechs neue Antarktis-Routen

Insgesamt stockt Scenic das Antarktis-Angebot um sechs neue Routen auf. Für Polar-Neulinge ist insbesondere die 14-tägige Route, die unter anderem den Beagle- und den Lemair-Kanal durchkreuzt, interessant. Die Reise findet zwischen November 2023 und Februar 2024 statt. Der Preis beträgt 13.600 Euro pro Person.

Eine längere Route startet am 21. Februar 2024 in Chiles Hauptstadt Santiago und umrundet das Kap Hoorn an der südlichsten Landspitze des Feuerland-Archipels. Weitere Stationen sind die chilenischen Fjorde, ein Besuch der Pinguine auf der Insel Chiloé und die beiden Städte Puerto Varas und Frutillar. Die 22-tägige Route kostet 16.665 Euro pro Person.

Weitere Routen starten jeweils ab Buenos Aires und führen über Südgeorgien zu den Falklandinseln sowie über die Süd-Shetland-Inseln durch das Weddellmeer. Im Laufe aller Expeditionsreisen stehen verschiedene Aktivitäten wie Kajak-Exkursionen, Naturwanderungen, Helikopter-Flüge oder Zodiac-Touren im Eismeer auf dem Programm.

Scenic bietet zehn Prozent Frühbucher-Rabatt


Scenic betreibt vorwiegend Fluss- und Hochseekreuzfahrten im gehobenen Segment. Mit der Expeditionsyacht Scenic Eclipse hatte die australische Reederei 2019 erste Ultraluxus-Hochsee-Kreuzfahrten aufgenommen. Das 168 Meter lange Schiff ist ausgelegt für 228 Passagiere und auch für den Einsatz in Polarregionen vorgesehen.

Für Frühbucher gewährt der Luxus-Anbieter derzeit einen Rabatt von zehn Prozent pro Person auf Reisen im Jahr 2023/24. Im Reisepreis der All-Inclusive-Schiffe sind laut Scenic Transfers, Trinkgelder, bis zu zehn kulinarische Highlights, Premiumgetränke, Butler-Service sowie Exkursionen und diverse Erlebnisse enthalten.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats