Neue Fluss-Programme

Nicko Cruises ist 2023 mit viel Genuss unterwegs

Nicko Cruises präsentiert sein Flussreisen-Programm 2023.
Nicko Cruises
Nicko Cruises präsentiert sein Flussreisen-Programm 2023.

Ein neuer Markenauftritt, echte Kreuzfahrten jenseits der Hotspots und exklusive Routen – damit will Nicko Cruises Reisegäste überzeugen. Besonders interessant: Flussreisen wurden während der Pandemie auch für Hochseekunden attraktiver.

Gemeinhin heißt es, dass Hochsee-Kreuzfahrter kaum für Flussreisen zu begeistern sind. Bei Nicko Cruises hat man ganz andere Erfahrungen gemacht, wie Nicko-Chef Guido Laukamp bei der Präsentation der neuen Reisen im Rückblick auf die Pandemie sagte.


Viele Hochseekunden hätten während der Pandemie Flussreisen ausprobiert und seien zu Parallelnutzern beider Kreuzfahrtformen geworden.

Während bei Hochseereisen die Tendenz zum Abwarten und zu kurzfristigen Buchungen anhielt, habe sich bei Flussreisen  schon früh eine stabile Nachfrage eingestellt. Zudem schlug dieses Jahr der Last-Minute-Trend weniger stark durch als 2021. Der Nicko-Chef ist überzeugt, dass die Nachfrage anhält: "Es gibt weiterhin einen großen aufgestauten Nachholbedarf im Markt."

Zu den Neuheiten 2023 gehört, dass die Douro Queen aufwändig modernisiert und mit neuen Designelementen und Holz ausgestattet wurde. Der Umbau umfasst die Kabinen- und Badezimmer, die Rezeption, den Panorama-Salon, das Sonnendeck, das über neue Möbel verfügt, das Restaurant und die öffentlichen WC.

Zu den Neuheiten im Themenfolder 2023 gehören Reisen in Frankreich mit der Seine Comtesse auf der Route Paris–Le Havre–Paris (acht Tage). Das Angebot umfasst unter anderem einen Ausflug ins Château d'Auvers in Conflans-Sainte-Honorine, einen Besuch des Monets-Hauses in Vernon und einen Besuch einer Cabaret-Show in Paris. 

Auf der Bijou de Rhône liegt ein Schwerpunkt auf die Verkostung von Wein und Likören in traditionellen Gebieten. In Arles wird im Verlauf eines Tagesausflugs eine Stierfarm besucht. Anschließend gibt es ein traditionelles Mittagessen. In Châteauneuf-du-Pape wird eine Olivenölmühle besucht – mit anschließender Verkostung.


Genussreisen stehen auch für deutsche Flüsse an. Auf der Nicko Spirit findet eine neuntägige Wein- und Genussreise (Route: Frankfurt – Würzburg–Nürnberg–Passau) auf dem Main statt. Ein Falstaff-Experte präsentiert den Passagieren die besten Weine aus Franken. Hinzu kommen Verkostungen traditioneller fränkischer Biere.

Eine weitere Wein- und Genussreise auf der Nicko Spirit, die elf Tage dauert, verläuft auf der Route Frankfurt–Trier–Koblenz–Frankfurt.

Nicko Cruises rundet sein Angebot für 2023 durch zwei Kurzreisen ab. Vom 17. bis 18 und 18. bis 19. März 2023 findet eine zweitägige Event-Reise ("Krimtotal Dinner") ab/an Frankfurt auf der Rhein Symphonie statt. Die zweite Event-Reise findet vom 25. bis 26. und 1. bis 2. Dezember 2023 ab/an Frankfurt oder Köln mit dem Gourmetclub "Youdinner" statt.

Gelassen reagiert Laukamp auf die Frage nach Risikofaktoren für das Geschäft mit Flusskreuzfahrten im nächsten Jahr: "Wir haben in diesen vergangenen zwei Jahren von Pandemie bis Krieg alles gesehen. Für mich kann da keine große Überraschung mehr kommen. Wir sind gut gerüstet."

Keine Lockerung wird es seiner Meinung nach in Sachen Schnelltests auf Hochsee-Kreuzfahrten geben: "Aufgrund der Hafenprotokolle ist es nicht einfach, die Tests so schnell abzuschaffen – und auch nicht sinnvoll. Tests auf der Hochsee müssen sein. Bei Flussfahrten verzichten wir darauf."

Nicko behält sein bisheriges Provisionsmodell mit zehn Prozent Vergütung ab der ersten Buchung. 
Für zusätzlichen Schub für den Verkauf soll die Fernsehwerbung sorgen. Seit dem 4. Juli ist der Kreuzfahrtanbieter im ZDF-Vorabend-Programm mit einem 20-sekündigen Spot vertreten.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats