Mit Deutschland-Anläufen

Das ist das neue Cunard-Sommerprogramm 2023

Gut 150 internationale Reisen bietet Cunard im Sommerprogramm 2023.
Cunard
Gut 150 internationale Reisen bietet Cunard im Sommerprogramm 2023.

Kreuzfahrtanbieter Cunard veröffentlicht das neue Programm für April 2023 bis Januar 2024. Damit sind die Briten etwas später dran als gewohnt, dafür sind alle Reisen bereits vom 2. Februar an buchbar.

Gäste der britischen Kreuzfahrtmarke erwarten gut 150 neue internationale Reisen zwischen dem 23. April 2023 und dem 11. Januar 2024, inklusive 120 Häfen in 35 Ländern, 23 Abfahrten am späten Abend und 15 Übernachtaufenthalten. Die Queen Mary 2 wird sich 18-mal auf die klassische Transatlantik-Passage begeben, davon fünfmal ab oder bis Hamburg.

Offizieller Buchungsstart für das neue Programm ist der 2. Februar 2022. Für Buchungen bis zum 30. November 2022 gilt eine Frühbucher-Ermäßigung von bis zu 15 Prozent auf den Premium Preis, die nach Buchungsauslastung gesteuert wird. Stammgäste, die Mitglieder des Cunard World Clubs, erhalten im Buchungszeitraum bis 30. November 2022 zusätzlich ein doppeltes Premium Bordguthaben.

Auch die norwegischen Fjorde können Gäste 2023 ab/bis Hamburg erleben: Die Queen Mary 2 nimmt sie vom 9. bis 16. Mai 2023 aus der Hansestadt mit zu den Fjordlandschaften rund um Ålesund, Olden, Flåm und Bergen.

Weitere Highlight-Reisen der Queen Mary 2 umfassen eine Fahrt von Southampton über Halifax nach New York, auf der zum US-amerikanischen Unabhängigkeitstag am 4. Juli 2023 in Boston ein Übernachtaufenthalt eingelegt wird, sowie eine Reise ab Hamburg bis nach Kanada und zurück im Herbst 2023, pünktlich zum Indian Summer und mit drei vollen Tagen Aufenthalt in Québec. Zudem wird die Queen Mary 2 im Juni, Juli und August 2023 auf einigen Reisen im Mittelmeer kreuzen.

Auch die Queen Victoria läuft Hamburg 2023 dreimal an. Zudem wird sie am 3. August 2023 für einen Besuch in Kiel festmachen. Fans der "Vicky" haben somit die Wahl zwischen 15 Reisevarianten ab oder bis Deutschland (Hamburg und Kiel), darunter beispielsweise eine Reise vom 25. Juli bis 3. August 2023 ab Hamburg über Dänemark nach St. Petersburg und zurück über Helsinki nach Kiel.

Zudem unternimmt sie unter anderem zwei Fahrten zu den norwegischen Fjorden – ab Southampton bis Hamburg im Juli und ab Kiel bis Southampton im August – sowie ihre traditionelle Weihnachtsreise zu den Kanarischen Inseln und Madeira.

Die Queen Elizabeth verbringt zunächst den Mai 2023 auf ausgiebigen Erkundungsfahrten rund um Japan und steuert dann im Juni Alaska an, wo sie bis Mitte August eine Vielzahl von Rundreisen ab/bis Vancouver zu den Highlights der Region unternimmt, darunter der Hubbard Gletscher und der Glacier Bay National Park. 

Nach ihrer Alaska-Saison zieht es die Queen Elizabeth in wärmere Gefilde: Über Mittelamerika geht es durch den Panamakanal über die Karibik bis in die Mittelmeerregion, wo sie bis Ende Oktober 2023 bleibt. Dort können Gäste dann auf Rundreisen ab/bis Barcelona die Häfen des Mittelmeeres entdecken.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats