Favolosa in Warnemünde

Costa will im Sommer mit allen Schiffen fahren

Die Costa Favolosa kommt in der Ostsee zum Einsatz.
Costa
Die Costa Favolosa kommt in der Ostsee zum Einsatz.

Costa Crociere weitet schrittweise den Kreuzfahrtbetrieb aus. Vom 5. März an – dem Tag, an dem die neue Costa Toscana zu ihrer ersten Kreuzfahrt in See sticht – kommen weitere Schiffe in Fahrt.

Gute Nachrichten gibt es auch in Bezug auf Kreuzfahrten ab Deutschland: Von Ende Mai an steuern vier Costa-Schiffe norddeutsche Häfen an. Neben der Costa Diadema und Costa Fascinosa ab Kiel und der Costa Fortuna ab Bremerhaven legt auch die Costa Favolosa 17 Mal zur Sommersaison in Warnemünde an. Die Schiffe werden bis September in Nordeuropa eingesetzt und besuchen auf ein- bis zweiwöchigen Kreuzfahrten die baltischen Metropolen, die norwegischen Fjorde, das Nordkap und Island.

Zunächst ist die Favolosa vom 28. April an allerdings für Mini-Kreuzfahrten im Mittelmeer im Einsatz – ebenso wie die Costa Toscana und weitere Schiffe der Reederei: Am 1. Mai startet die Costa Venezia ab Istanbul mit einer neuen einwöchigen Route durch die Türkei und Griechenland, am 7. Mai die Costa Smeralda mit einer einwöchigen Route durch das westliche Mittelmeer.




Die Costa Pacifica geht am 4. Juni ab Bari wieder in Betrieb und erkundet Griechenland und Malta. Die zweiwöchigen Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln und den Azoren, die ursprünglich mit der Costa Pacifica im April und Mai geplant waren, werden von der Costa Luminosa durchgeführt. 

Nach der Wintersaison in Südamerika kehrt die Costa Diadema vor ihrem Deutschland-Einsatz ins Mittelmeer zurück und bietet ab 5. Mai eine Kreuzfahrt nach Lissabon an. Am 1. Mai bricht die Costa Fascinosa zu einer Kreuzfahrt zu den Azoren auf, die für Costa Club-Mitglieder bestimmt ist. Nach ihrer Rückkehr aus der Karibik wird die Costa Deliziosa vom 15. April an ihre Mittelmeer-Kreuzfahrten aufnehmen, während die Costa Firenze, die ihre Saison in Dubai beendet, am 7. April in Genua anlegen wird, um ihr Kreuzfahrtprogramm in Spanien, Italien und Frankreich zu starten.

Im Sommer dieses Jahres bieten die mit Flüssigerdgas betriebenen Schwesterschiffe Costa Smeralda und Costa Toscana zusammen mit der Costa Firenze einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer an, während die Costa Venezia ihre neue Route in der Türkei und Griechenland ab Istanbul fortsetzt. Costa Pacifica, Costa Deliziosa und Costa Luminosa absolvieren im östlichen Mittelmeer einwöchige Kreuzfahrten.

Sollten es die behördlichen Regularien zulassen, ermöglicht Costa im Sommer wieder auf allen Kreuzfahrten individuelle Landausflüge. Da schon jetzt viele Regierungen die Maßnahmen lockern, arbeitet Costa daran, individuelle Landausflüge vom Frühjahr an wieder anzubieten.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats