Mehrjährige Kooperation

MSC offizieller Kreuzfahrt-Partner der Formel 1

Neue Partnerschaft: Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, und Stefano Domenicali, Chef der Formel 1.
Getty Images
Neue Partnerschaft: Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, und Stefano Domenicali, Chef der Formel 1.

Mit dem Start der diesjährigen Rennen der Formel 1 präsentiert sich MSC Cruises als offizieller Kreuzfahrt-Partner der Rennserie. Ein Thema steht im Mittelpunkt.

Der Grand Prix von Bahrain am vergangenen Wochenende bildete den Auftakt für das Sponsorship. Zu ausgesuchten Rennen werden Schiffe der Reederei in den jeweiligen Häfen für MSC-Kreuzfahrten werben, um so die "globale Sichtbarkeit der Marke" zu steigern, heißt es von MSC.

Kreuzfahrten und Motorrennsport wurden lange Zeit nicht mit dem Attribut nachhaltig in Verbindung gebracht. Das soll sich ändern, und so betonen auch die beiden Partnern ihr Engagement in diesem Bereich: "Beide Unternehmen haben sich dazu verpflichtet, einen emissionsfreien Betrieb zu erreichen und leisten Pionierarbeit bei der Entwicklung von modernsten Umwelttechnologien", wirbt MSC.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats