Kreuzfahrt-Nachfrage

Aida meldet Buchungshoch für den Sommer

Aida setzt große Hoffnungen auf die neue Cosma.
Aida Cruises
Aida setzt große Hoffnungen auf die neue Cosma.

Die Buchungen für Frühjahr und Sommer 2022 entwickeln sich bei Aida "sehr positiv". Zu Beginn des Sommers will der Marktführer wieder mit zwölf Schiffen unterwegs sein. Absolute Zahlen zur Buchungsentwicklung nennt Aida allerdings nicht.

Aida-Vertriebschef Alexander Ewig ist mit der aktuellen Buchungsentwicklung sehr zufrieden. Nach Angaben des deutschen Marktführers sei das Jahr mit einer großen Nachfrage vor allem für das Frühjahr und den Sommer gestartet. Aber auch das Interesse an den kommenden Winterabfahrten und dem Sommerprogramm 2023 liege auf einem hohen Niveau. Absolute Zahlen werden allerdings nicht genannt.



"Zu Beginn des Sommers werden zwölf Aida-Schiffe wieder in Fahrt sein", sagt Alexander Ewig. Vor allem die Aida Cosma, die am 26. Februar zur Flotte stößt und als zweites LNG-Schiff zunächst auf Metropolentour in Westeuropa geht, steht dabei im Fokus des Vertriebs. Durch ihre Größe wird sie die Aida-Kapazität um zehn Prozent erhöhen, obwohl die Aida Cara und die Aida Mira die Flotte verlassen haben.

Von den älteren, kleineren Schiffen nimmt als nächstes am 7. Mai die Aida Aura den Betrieb wieder auf. Ihre erste 14-tägige Reise führt sie ab Hamburg rund um Großbritannien und Irland. Die Reisen mit der Aida Vita wurden dagegen bis Ende Mai abgesagt. Was mit dem Schiff geschieht, ist derzeit noch nicht bekannt. Aber folgt man der Flottenstrategie der Carnival-Tochter, ist es möglich, dass auch sie Aida verlässt.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats