Hurtigruten

Zwei neue Routen mit langen Hafenaufenthalten

Längere Hafenaufenthalte auf der Postschiffroute von Hurtigruten? Das gab es bisher nicht. Jetzt werden zwei Reisen angeboten.
Hurtigruten
Längere Hafenaufenthalte auf der Postschiffroute von Hurtigruten? Das gab es bisher nicht. Jetzt werden zwei Reisen angeboten.

Zum 130-jährigen Bestehen der Postschiffroute legt Hurtigruten zwei neue Reisen außerhalb des Linienfahrplans auf, die längere Hafenaufenthalte beinhalten.

Als Erweiterung der traditionellen Route, die 34 Gemeinden entlang der norwegischen Küste miteinander verbindet, bieten die beiden neuen Routen halb- und ganztägige Hafenaufenthalte an. Reisende haben die Auswahl aus 63 Ausflügen, die bereits online buchbar sind.

"Die ausgedehnten Hafenbesuche geben unseren Gästen mehr Zeit für die Erkundung der besuchten Orte – zu Land und zu Wasser", sagt Hedda Felin, CEO von Hurtigruten Norwegen. Während die komplett modernisierte Trollfjord den Gästen als komfortable Unterkunft diene und an Bord einiges zu bieten habe, "ermöglichen die authentischen, lokalen Ausflüge den Reisenden, ihre eigenen Erfahrungen vor Ort zu machen und die Regionen hautnah zu erleben".

Die erste Abfahrt der Spitzbergen-Linie erfolgt am 3. Juni 2023 und ist eine Neuauflage der ehemaligen Sommer-Postschiffroute nach Spitzbergen, die vor über 50 Jahren eingestellt wurde.

Mit Landgängen von durchschnittlich sechs Stunden haben die Gäste Zeit, um 14 ausgewählte Gebiete entlang der norwegischen Küste und Spitzbergen, mit der nördlichsten Gemeinde der Erde, zu erkunden und dabei die Mitternachtssonne zu genießen.

Angeln, Legenden, Saunabesuch

Folgende Ausflüge werden angeboten: Angeln auf den Lofoten, Wandern und Vogelbeobachtung im Naturreservat Gjesværstappan, Legenden um den Berg Torghatten und die Stadt Brønnøysund, Kajakfahren an den Lofoten, Kulturspaziergang in Træna, ein Bad in der Arktis mit Saunabesuch.

Nordkap-Linie startet im September

Zum ersten Mal startet im September 2023 die Nordkap-Linie, die den nördlichsten und südlichsten Punkt Norwegens miteinander verbindet und je nach Reisedatum in Oslo beginnt oder endet. Die Fahrten finden während der Nordlichtsaison statt und führen nahezu die gesamte norwegische Küste entlang.

Reise mit Nordlichtgarantie

Wie bei den Abfahrten der klassischen Postschiffroute von Ende September bis Ende März bietet Hurtigruten auch auf dieser Reise die Nordlichtgarantie: Wenn während der gesamten Reise keine Nordlichter am Himmel zu sehen sind, können Reisende in der folgenden Nordlichtsaison kostenlos an einer weiteren Reise von Hurtigruten teilnehmen.

Bei der ersten Abfahrt der Nordkap-Linie am 26. September 2023 sind durchschnittlich sechs Stunden Aufenthalt für 16 ausgewählte Häfen, Fjorde und Inseln geplant. Zu den Highlights gehören: Nordkap und ein Königskrabben-Abenteuer, bei der Gäste unter anderem Königskrabben aus der Barentssee probieren, Hundeschlittenfahrt in Alta, Walbeobachtung in arktischer Stille, Eisangeln in der Arktis und eine Tour mit dem Quad zum Nordkap.

Neben dem Ausflugsprogramm werden auf beiden neuen Reisen an Bord Vorträge über die norwegische Geschichte, Kultur, Küche, Natur und Tierwelt sowie Fotografie-, Koch-, Handwerks- und Kunstkurse angeboten.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats