Helsinki Shipyard

Swan Hellenic ersteigert Expeditionsschiff

Die SH Diana soll im Jahr 2023 abgeliefert werden.
Swan Hellenic
Die SH Diana soll im Jahr 2023 abgeliefert werden.

Die finnische Werft Helsinki Shipyard hatte nach dem Ausfall der russischen Leasing-Firma GTLK einen neuen Käufer gesucht. Nun geht die NB518 an die britische Reederei Swan Hellenic.

Die im Bau befindliche SH Diana (NB518) ist im Rahmen eines Auktionsverfahrens an die britische Reederei Swan Hellenic verkauft worden. NB518 gehört in die Kategorie der Luxus-Expeditionskreuzfahrtschiffe, ist 125 Meter lang und kann bis zu 192 Reisegäste aufnehmen.

Der ursprüngliche Auftraggeber des Schiffs, die größte russische Leasing-Gesellschaft GTLK, war wegen der Sanktionen des Westens infolge des Ukraine-Krieges vom Kaufvertrag zurückgetreten.

Der Pressemitteilung von Helsinki Shipyard zufolge soll die NB518 im März 2023 an Swan Hellenic ausgeliefert werden, um wie geplant Anfang April Expeditionskreuzfahrten im Mittelmeer aufnehmen zu können.

Andrea Zito, CEO von Swan Hellenic Limited, sagt: "Wir freuen uns, dass wir uns die SH Diana gesichert haben, ein Schiff der Polar-Klasse PC6 mit modernster Schiffstechnologie und Nachhaltigkeit, das wie geplant im April in Dienst gestellt wird." Kim Salmi, CEO der Helsinki Shipyard, sagt: "Die Werft ist mit den zahlreichen Anfragen und eingegangenen Angeboten zufrieden."

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats