Arbeiten auf dem Schiff

Bordjob-Portal bietet jetzt noch mehr

Mehr Möglichkeiten: Unternehmen können sich persönlicher präsentieren, Jobsuchende profitieren von besseren Filterfunktionen.
Career Pioneer
Mehr Möglichkeiten: Unternehmen können sich persönlicher präsentieren, Jobsuchende profitieren von besseren Filterfunktionen.

Career Pioneer, beim Deutschen Fachverlag der Spezialist für Jobportale, hat die Plattform Jobsaufdemschiff.de überarbeitet und noch passgenauer auf die Bedürfnisse von Jobsuchenden und Arbeitgebern zugeschnitten.

Die Jobangebote sind optisch modern aufbereitet und inspirieren Bewerbende über einen Klick mit ansprechenden Insights aus ihrer zukünftigen Arbeitswelt. Die "Fast-Application-Funktion" ermöglicht es zudem, sich mit dem Arbeitgeber direkt in Verbindung zu setzen. Alle Jobangebote werden nun auch auf Englisch ausgespielt.

Aktuell finden sich mehr als 200 Stellenangebote der Reedereien Aida Cruises, MSC Cruises, Viking Cruises sowie des Personaldienstleisters Sea Chefs. Arbeitgeber können sich auf Profilseiten umfänglich und "hautnah" präsentieren. Jobsuchende finden viele Details und Infos zu Karrieremöglichkeiten, der Zusammenarbeit im Team, Weiterbildungsmöglichkeiten und Benefits der Firmen.

Jobanzeigen erreichen Kandidatinnen und Kandidaten nicht nur, wenn sie aktiv suchen. Mittels einer verbesserten Technologie und treffsicherer Streuung über Social Media werden neue Zielgruppen erreicht. Künstliche Intelligenz analysiert die Stellenangebote, definiert daraufhin passende Zielgruppen und kreiert dann unterschiedliche Stellenanzeigen-Postings überall im Internet (Facebook, Instagram & Co). So wird das gesamte Internet zur Recruiting-Plattform.


Passend zum ausgeschriebenen Job identifiziert die Software die idealen Kandidatinnen und Kandidaten. Sowohl demografische und geographische Merkmale als auch die Interessen und das Online-Verhalten einer Person fließen mit ein. Für Kunden wird daher sowohl die aktive als auch passive Kandidatenansprache in einem Produkt gebündelt. Stellenanzeigen bekommen zudem bestmögliche Sichtbarkeit bei Google for Jobs.

Neben sechs Stellenmärkten großer dfv Medienmarken  darunter ahgz Jobsterne betreibt Career Pioneer derzeit zudem die Special-Interest-Plattform back2business.de.


Dieser Text erschien zuerst auf www.ahgz.de.



stats