fvw|TravelTalk Kongress

Wie Reisebüros Kunden auf Social Media erreichen

Mit den richtigen Inhalten über Social Media auf sich aufmerksam machen: Wie das geht, erfahren Reiseverkäufer von anderen Reiseprofis beim fvw|TravelTalk Kongress.
Thinkstock
Mit den richtigen Inhalten über Social Media auf sich aufmerksam machen: Wie das geht, erfahren Reiseverkäufer von anderen Reiseprofis beim fvw|TravelTalk Kongress.

Social-Media-Profis erzählen beim fvw|TravelTalk Kongress, der vom 31. August bis 2. September stattfindet, wie es gelingt, Kunden über die sozialen Netzwerke zu erreichen und auf welche Inhalte es dabei ankommt.

WhatsApp, Facebook, Instagram & Co sind eine große Chance für Reiseverkäufer, mehr Kunden zu erreichen und an sich zu binden. Auf unserem fvw|TravelTalk Kongress erzählen mehrere Reiseprofis, die stark auf sozialen Netzwerken aktiv sind, wie sie sich über Social-Media-Kanäle vermarkten.

In der Talkrunde unter dem Titel "Social Media: What's hot, what's not?" geben die Reiseprofis Tipps, auf welchen Kanälen es sich lohnt, aktiv zu sein, welche Botschaften sie aussenden und wie sich im besten Fall über Social Media Reisebuchungen generieren lassen. Die Diskussion läuft auf dem Counter TV des fvw|TravelTalk Kongress am Mittwoch, 1. September, 16.30 Uhr.
Es gibt noch Freitickets vom Sponsor AIC
Der Kölner Betreiber von Service-Centern hat sein Sponsoring für den fvw|TravelTalk Kongress um Freitickets erweitert. Mit dem Code "aic.jetzt" kann man eines der kostenlosen Tickets am 1. und 2. September reservieren. Am Tag zuvor, am 31. August, finden bereits die Counter Days Traum- und Fernreisen statt. Für die Counter Days und das Counter TV während der Kongresstage ist die Teilnahme ebenfalls kostenfrei, ebenso die Teilnahme an den Webinaren an allen drei Tagen. Information und Anmeldung unter: fvw-kongress.de

Storys und Facebook-Gruppen

Mit dabei in der Talkrunde ist Shari Brislinger, Inhaberin von Your Travel Store in Mosbach, versiert auf Instagram und Facebook. Sie erzählt unter anderem, mit welchen Instagram- und Facebook-Storys sie und ihr Team auf sich aufmerksam machen.

Zudem diskutieren wir in dem Social-Media-Talk über Facebook-Gruppen. Denn der Algorithmus von Mark Zuckerberg priorisiert Posts von Gruppen - für Reiseverkäufer also eine gute Möglichkeit, ihre Zielgruppen auf diesem Weg zu erreichen. Melanie Mohi, Inhaberin von Mohi Travel in Dachau, betreibt zusammen mit Kerstin Hofbauer (Hofbauer Familienreisen in München) die Facebook-Gruppe Urlaubstipps für Familien. Melanie Mohi erzählt, wie die beiden Solamento-Beraterinnen es geschafft haben, rund 5700 Follower zu generieren und wie der Reiseverkauf über diese geschlossene Gruppe läuft.

WhatsApp-Kanal im Fokus

Auch den WhatsApp-Kanal für die Kundenbindung zu nutzen, lohnt sich. Schließlich ist WhatsApp die mit Abstand beliebteste Messenger-App. Zudem tummeln sich auf WhatsApp alle Altersgruppen. Gabi Quiatek, Inhaberin der Agentur "Die Reiseverführer" in Dortmund hat gute Erfahrungen gemacht, den WhatsApp-Status zu bespielen und erklärt in unserer Talkrunde, worauf es dabei ankommt und wie sich darüber die Nähe zum Kunden finden lässt.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats