fvw Kongress 2019

Hotels eröffnen neue Lebenswelten

Christoph Hoffmann, Gründer von 25 Hours, spricht auf dem fvw Kongress 2019.
25 Hours Hotel Company
Christoph Hoffmann, Gründer von 25 Hours, spricht auf dem fvw Kongress 2019.

Moderne, urbane Hotels mutieren zu angesagten Szene-Treffs – und was kann die Urlaubshotellerie davon lernen? Auf dem fvw Kongress geben die Designer und Innenarchitekten von Joi Design und 25-Hours-Gründer Christoph Hofmann Einblicke, was Gäste heute von Hotels erwarten.

Lässig, stylish, hygge – so sehen die Ferienhotels der Zukunft aus, sagt Corinna Kretschmar-Joehnk. Sie ist Gründerin und Partner von Joi Design. Die Hamburger Innenarchitekten haben mehr als 400 Hotels gestaltet und entwickeln für internationale Ketten, einzelne Häuser und neue Resorts moderne Lifestyle-Konzepte. Ob Hyatt, Hilton, Intercontinental, Fraser oder Steigenberger, viele dieser Häuser im In-und Ausland tragen die Handschrift von Joi Design.
fvw Kongress 2019: Ein Preis, alle Inhalte

Für den fvw Kongress 2019 am 17. und 18. September in Köln gibt es nur noch ein Ticket, das den Besuch der Veranstaltung an beiden Tagen, die Vorträge auf allen drei Bühnen, die Dokumentation und die Bahn-Party einschließt. Das Standardticket kostet noch bis zum 31. August 399 Euro.

Einen Sonderpreis gibt es für Inhaber und Mitarbeiter von Reisebüros: Sie können den Kongress inklusive Party für nur 99 Euro besuchen. Start-ups, die nicht älter als drei Jahre sind, zahlen 129 Euro. Alle Ticketpreise sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Alle Informationen zu dem Branchen-Event lesen Sie unter: www.fvw-kongress.de


Der Gast und dessen Bedürfnisse wandeln sich. Was der moderne, urbane Gast von der Hotellerie erwartet und was die Ferienhotellerie daraus ableiten sollte, darüber spricht Corinna Kretschmar-Joehnk am ersten fvw Kongresstag auf der Center Stage.
 
Mit 25-Hours-Gründer Christoph Hofmann erwartet die Kongressteilnehmer ein weiterer Trendsetter aus der Hotellerie. Er hat es geschafft, eine Kette zu etablieren, die eigentlich keine sein will und auch keine ist. Jedes der Häuser hat seinen eigenen Charme, erzählt eine lokale Geschichte und wird zum Szenetreff in der Stadt.

Jüngste Beispiele: Unter dem Motto "Less, but better" zieht die Modemarke Avantgardress mit einem Pop-Up Store & Showroom für eine Woche in das 25 Hours Hotel The Royal Bavarian ein. Der Münchner Fashion Online- und Offline-Shop bietet eine handverlesene Auswahl an Kleidungsstücken, die für einen zeitlosen Stil stehen.

Das Haus in Köln, 25 Hours Hotel The Circle, lud im Juli anlässlich des 50-Jahre-Jubiläums von "Apollo 11" und der Mondlandung zu einem "Live im 25"-Programm mit Musik und wissenswerten Geschichten rund um den berühmten Erdsatelliten ein. Mit dabei: Experte Reinhard Schulte, der sonst üblicherweise in der Volkssternwarte Köln Vorträge zur Astronomie hält. Stimmung brachte der Musiker Amin Afify. Der ehemalige "The Voice of Germany"-Kandidat sorgte für einen  abwechslungsreichen Indie-, Folk-, Rock- und Pop-Abend.

In einem Talk mit den Machern von Joi Design und dem 25-Hours-Gründer erfahren Kongressgäste, wie sich Hotels erfolgreich inszenieren.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats