ITB Daily | Großbritannien

Zwischen Queen-Jubiläum, Fußball-EM und G7

Nationalpark Brecon Beacons in Wales
Visit Britain/Stephen Spraggon
Nationalpark Brecon Beacons in Wales

Zahlreiche Veranstaltungen prägen die touristischen Jahre 2021 und 2022 in Großbritannien. Höhepunkt ist das 70. Thronjubiläum der Queen am 6. Februar 2022.

Seit fast 70 Jahren schon Königin. Noch nie zuvor hat ein britischer Monarch so lange auf dem Thron gesessen wie Queen Elizabeth. Das freilich wird in London wie im gesamten Land groß gefeiert.

Überhaupt können Großbritannien-Besucher in diesem und im kommenden Jahr ihre royalen Phantasien sehr umfassend ausleben. So eröffnet beispielsweise auch Nottingham Castle nach Erweiterungs- und Restaurierungsarbeiten – zusammen mit dem Herzogspalast und dem weitläufigen Höhlensystem darunter – im Frühjahr 2021 wieder. In die Sanierung wurden fast 30 Mio. Pfund Sterling investiert. Für die Briten bedeutet dies "eine Erneuerung, die fast 1000 Jahre britischer Geschichte symbolisiert", wie es Visit Britain formuliert.

Zur britischen Kulturstadt 2021 wurde Coventry ernannt – mit einem Programm aus Kunst, Theater, Tanz und Literatur. Bislang sind drei Großveranstaltungen geplant, weitere sollen in den nächsten Wochen angekündigt werden. Eröffnet wird das Kulturjahr mit den "Coventry Moves" am 15. Mai. 

Für Sportfans indes wird die von 2020 verschobene Uefa-Fußball-Europameisterschaft vom 11. Juni bis 11. Juli stattfinden. Im Londoner Wembley-Stadion werden sowohl das Halbfinale (6. bis 7. Juli) als auch das Finale (11. Juli) des Turniers ausgetragen. Spiele finden auch im schottischen Glasgow statt.

Gefeiert werden fernen 400 Jahre Mayflower: Auf dem Schiff begaben sich damals die ersten Pilgern nach Amerika. Das eigentlich für 2020 geplante Festival findet nun im Juli 2021 statt.

Politisch wird es bereits im Juni: Das Vereinigte Königreich ist Gastgeber des G7-Gipfels 2021 in Carbis Bay (Cornwall) vom 11. bis 13. Juni.

Im Mittelpunkt des touristischen Jahres 2021 stehen schließlich "Gardens and the Great Outdoors". So feiert Wales sein "Year of Outdoors" mit den Schwerpunkten Outdoor-Aktivitäten, Sport und Abenteuer, Wohlbefinden und Achtsamkeit – und wirbt für den 870 Meilen langen Coastal Path (ein durchgehender Wanderweg entlang der gesamten Küstenlinie), für seine drei Nationalparks und für insgesamt 600 Schlösser.

Schottland setzt in diesem Jahr sein "Year of Coasts & Waters" (Jahr der Küsten und Gewässer) fort und hebt seine Küsten, Seen und Küstentraditionen hervor. In diesem Jahr wird der gesamte britische Küstenweg fertiggestellt, der längste zusammenhängende Küstenwanderweg der Welt (etwa 2700 Meilen).

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats