Neun auf einen Streich

Leonardo Hotels expandieren stark in Österreich

Auch das Hotel Salzburg Airport Messe gehört künftig zu den Leonardo Hotels.
Leonardo Hotels
Auch das Hotel Salzburg Airport Messe gehört künftig zu den Leonardo Hotels.

Die Leonardo Hotels bauen ihre Präsenz auf dem österreichischen Markt kräftig aus. So übernimmt das zur israelischen Fattal-Gruppe gehörende Hospitality-Unternehmen in der Alpenrepublik neun Anlagen auf einen Schlag.

Bislang waren die Leonardo Hotels in Österreich lediglich mit einem Haus vertreten. Nun kommen neun Hotels und Apartmenthäuser in Wien, Salzburg und Linz hinzu. Mehr als 1400 Gästezimmer stehen damit den nationalen und internationalen Gästen für Business-Aufenthalte und Städtereisen in Österreich zur Verfügung.

Die Expansion beinhaltet die Übernahme der Hotelimmobilien der österreichischen Star-Inn-Gruppe mit insgesamt acht Hotels (fünf Häuser in Salzburg, ein Haus in Linz und zwei Häuser in Wien). Sie werden künftig als Pachtbetriebe von der Sunflower Management GmbH & Co KG, der Betriebsgesellschaft der Leonardo Hotels Central Europe, geführt. Hinzu kommt der Kauf eines neu gebauten, aber bisher nicht eröffneten Hotelprojektes an der Linken Wienzeile.

Die Mittel für den Kauf stammen aus dem im April aufgelegten Hotelfonds Fattal European Partnership II. Der zu Beginn mit knapp  400 Mio. Euro gefüllte Fonds bildet das Startkapital für Investitionen in Höhe von einer Milliarde Euro und wurde laut der Leonardo Hotels bislang für den Kauf von Anlagen in verschiedenen europäischen Märkten, darunter den Balearen, Polen und jetzt Österreich, eingesetzt.

"Österreich ist als wichtiger Standort in Europa und starker Nachbar von Deutschland seit langem ein begehrtes Expansionsziel für unsere Hotelgruppe", kommentiert Yoram Biton, Managing Director Leonardo Hotels Central Europe, die Expansion. "Bislang waren wir nur in Wien mit einem Hotel vertreten. Mit der Übernahme der neun Häuser erschließen wir endlich auch in Österreich neue Destinationen und stärken damit unser umfangreiches und vielfältiges Portfolio", sagt Biton. Dieser stetig wachsende Markt sei essenziell für die Gewinnung und Integration neuer Zielgruppen in den Leonardo-Kundenstamm.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats