Neueröffnung

Falkensteiner Montafon will neue Maßstäbe setzen

Betont nachhaltig auf Luxus-Niveau: Das Falkensteiner Montafon wird im Dezember eröffnet.
Falkensteiner
Betont nachhaltig auf Luxus-Niveau: Das Falkensteiner Montafon wird im Dezember eröffnet.

Im neuen Fünf-Sterne-Hotel im österreichischen Vorarlberg trifft Luxus auf Nachhaltigkeit. Wie das geht und was das Resort außerdem bietet. Die Ziele sind ambitioniert, denn das neue Resort soll zugleich als Leuchtturmprojekt für die ganze Gruppe fungieren.

Am 16. Dezember 2022 startet das neue Luxus-Refugium der Falkensteiner Hotelgruppe in Montafon offiziell. Das Fünf-Sterne-Familienhotel will mit einer Kombination aus Nachhaltigkeit und Luxus neue Maßstäbe setzen.

Als klimaneutraler Betrieb ausgezeichnet

Durch die Kompensation von Emissionen wurde das Resort bereits als klimaneutraler Betrieb ausgezeichnet und ist zudem nun Mitglied der exklusiven Vereinigung "Leading Hotels of the World". Als prominenter Botschafter wurde der Schweizer Skirennfahrer und Olympiasieger Beat Feuz gewonnen.

Das ökologische Refugium für Familien gilt innerhalb der Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) als "Leuchtturmprojekt für die gesamte Hotelgruppe". Inmitten eines natürlichen Schutzgebietes in malerischer Landschaft gelegen, besticht das Haus mit 123 Zimmern und Suiten im Vorarlberg durch eine außergewöhnliche Architektur, die sich in die umliegende Bergwelt einfügt.

Preise starten ab 445 Euro pro Nacht

Die Fassade und die großzügigen Außenanlagen wurden harmonisch in die Umgebung des Ski- und Wandergebiets am Erlebnisberg Golm, dem ersten als klimaneutral ausgezeichneten Skigebiet Österreichs, integriert. Gäste haben die Wahl zwischen drei Zimmerkategorien oder fünf verschiedenen Suiten-Variationen. Das 43 Quadratmeter große Superior-Doppelzimmer gibt es ab 445 Euro pro Nacht, eine geräumige 56 Quadratmeter große Familiensuite mit separatem Kinderzimmer ab 665 Euro pro Nacht.

In puncto Kulinarik steht im Fünf-Sterne-Hotel die alpenländische Küche im Fokus. Über allem wacht das nachhaltige Kulinarik-Konzept "Via Alpina", das die verschiedenen Einflüsse der Gebirgsregionen verbindet. 

Vielfältiges Wellness-Angebot

Das Angebot für Wellness-Begeisterte ist vielseitig und umfangreich: Das Acquapura Spa bietet eine Wellness- & Wasserwelt auf 1400 Quadratmetern. Das Angebot an Anwendungen basiert ausschließlich auf Naturprodukten – dazu kommen Signature Treatments, inspiriert von der Region. Beauty-, Massage- und Fitnessräume, helle Ruheräume und Außenanlagen mit Panoramablick, ein separater Familien- und Adults-Only Spa sowie die Wasserwelt mit Indoor-/Outdoor-Pool und Rutschen runden das Angebot ab.

Im Winter garantieren 44 Pistenkilometer Spaß im Schnee. Im Sommer entdecken die Hotelgäste Golmi's Forschungspfad oder nutzen örtliche, touristische Angebote wie Lama-Trekking am Bartholomäberg.
Über die Falkensteiner Gruppe
Die FMTG – Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG ist eines der führenden Tourismusunternehmen in privater Hand in sieben europäischen Ländern. Unter ihrem Dach vereint sie die Bereiche Falkensteiner Hotels & Residences mit derzeit 27 Vier- und Fünf-Sterne-Hotels, 3 Apartment-Anlagen und einem Premium Campingplatz, die FMTG Development, die FMTG Invest sowie den Tourismusberater Michaeler & Partner.

Es gibt einen Radverleih im Hotel, Wanderwege und Radrouten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Golfsportler schlagen auf einem 9-Loch-Platz ab, der nur zehn Autominuten entfernt ist. Indoor- und Outdoor-Sport sowie zahlreiche Fitness-Aktivitäten werden im Rahmen eines Wochenprogramms angeboten, individuelle Wünsche organisiert der Family Concierge.

Klimaneutralität und Edutainment

Über Allem steht im neuen Falkensteiner Hotel Montafon der schonende Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen. Der Fokus des zukunftsweisenden Konzepts liegt dabei auf Regionalität und Nachhaltigkeit. Umgesetzt wird es durch vielfältige Aktivitäten und Kinderanimation mit Ecotainment-Elementen über Umwelt-Ranger, die durch die Umgebung führen, bis hin zum ressourcenschonenden Kulinarik-Konzept "Via Alpina". Das Hotel ist zudem Partner von "turn to zero", einer Klimaschutz-Initiative, die Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Klimabilanz unterstützt und sie bei der Reduktion von Treibhausgas-Emissionen begleitet.

Auf spielerische Art und Weise wird der Nachwuchs für den Umweltschutz sensibilisiert. Sowohl im Falky Land mit einer professionellen Kinderbetreuung ab drei Jahren als auch mit Falky Rangers, einem edukativen Programm nach vier Altersstufen. Hier soll den Kindern das Bewusstsein für den richtigen Umgang mit der Natur und das Erkennen von biologischen Ökosystemen und Arten nähergebracht werden. 

Zur positiven Eco-Bilanz tragen im Falkensteiner Hotel Montafon schließlich in allen Bereichen regional hergestellte Produkte, kurze Lieferketten, ökologische Energiequellen und konsequentes Recycling bei.

Dieser Text erschien zuerst auf www.ahgz.de.



stats