Karisma Hotels & Resorts/Interview

"Der Gast stellt sich die Minibar selbst zusammen"

Das neue Nickelodeon-Hotel in Riviera Maya, Mexico, hat einen der größten Wasser- und Entertainment-Parks des Landes. Rafael Feliz Espanol, Europarepräsentant von Karisma Hotels & Resorts, erklärt im Interview außerdem, was bei der der Kette sonst noch neu ist.
Karisma Hotels & Resorts
Das neue Nickelodeon-Hotel in Riviera Maya, Mexico, hat einen der größten Wasser- und Entertainment-Parks des Landes. Rafael Feliz Espanol, Europarepräsentant von Karisma Hotels & Resorts, erklärt im Interview außerdem, was bei der der Kette sonst noch neu ist.

Von wegen Corona-Pause: Die Kette Karisma Hotels & Resorts setzt auf neue Anlagen mit ungewöhnlichem Gastro-Konzept. Ein Interview mit dem Europarepräsentanten Rafael Feliz Espanol.

Karisma Hotels & Resorts betreibt mehr als 20 Hotels vor allem in Mexiko, aber auch in der Dominikanischen Republik, Jamaika, Kolumbien und Montenegro. Auch während der Corona-Pandemie hat sich das Unternehmen weiterentwickelt. So hat kürzlich ein neues Nickelodeon-Hotel in Mexiko eröffnet. Anfang November geht das neue Margaritaville Island Reserve in der Dominikanischen Republik in Betrieb.

Dabei setzt die Kette in allen Anlagen statt auf All-Inclusive-Verpflegung auf das Konzept Gourmet Inclusive. Was das ist und über die neuen Hotels sowie die Lage in der Corona-Krise – darüber spricht Rafael Feliz Espanol im Interview. Er ist Director of Sales and Marketing Europe von Karisma Hotels & Resorts.

Herr Feliz Espanol, die USA haben angekündigt, im November ihre Grenzen für geimpfte Reisende zu öffnen. Wie bewerten Sie die Neuigkeit mit Blick auf die europäischen Quellmärkte?
Das sind natürlich erfreuliche Nachrichten für unsere zahlreichen Hotels in Mexiko und der Karibik. Denn unsere Gäste aus Europa nehmen nicht nur Direktflüge dorthin. Auch Umsteigeverbindungen über die USA spielen eine wichtige Rolle, ob über New York, Miami oder Chicago.


Das Thema Corona beschäftigt Ihr Unternehmen aber sicher auch weiterhin.
Selbstverständlich. Alle von uns entwickelten Vorsichts- und Hygienemaßnahmen bleiben weiter in Kraft. Unser Personal ist vollständig geimpft und wurde ausgiebig geschult. Die Zimmer werden nach Auszug des Gastes noch gründlicher gereinigt als früher.

Beim Gastro-Konzept mussten Sie weniger verändern, denn Ihr Unternehmen setzt auf das Konzept Gourmet Inclusive.
Richtig, eine Besonderheit unserer Hotels. Die Gründer von Karisma Hotels & Resorts wollten weg vom All-Inclusive-Konzept hin zu höherwertiger Gastronomie. Gourmet Inclusive bedeutet, dass unsere Gäste immer á la Carte essen. Das gilt für alle Restaurants in unseren Hotels.

Darf der Gast dennoch so viel wie gewünscht bestellen?
Selbstverständlich. Das gilt übrigens auch für die Getränke.

Für alle Getränke, also auch alkoholische Getränke?
Ganz genau. Auch für Bier, Wein und anderes. Dabei servieren wir dennoch Markenprodukte wie Johnny Walker oder Absolut Vodka. Nur bei den Weinen gibt es eine Ausnahme: Wir bieten eine extra Karte mit Weinen, die extra bezahlt werden müssen. Hier sprechen wir aber von Weinen ab 60 Euro aufwärts pro Flasche.

Was wenn der Gast außerhalb der Öffnungszeiten Ihrer Restaurants Hunger bekommt?
Dafür bieten wir einen 24-Stunden-Room-Service. Schließlich haben alle unsere Hotels, mit Ausnahme von dem in Montenegro, das ein Vier-Sterne-Ultra-All-Inclusive Hotel ist, fünf Sterne. Übrigens ist auch die Minibar im Gourmet-Inclusive-Konzept enthalten. Sie wird täglich befüllt.

Für die Minibar haben Sie sich in ihrem neuen Hotel Margaritaville Island Reserve Cap Cana in der Dominikanischen Republik, das Anfang November öffnet, eine Besonderheit ausgedacht.
Dort entscheidet der Gast selbst, wie seine Minibar bestückt wird. Hierzu gibt es in der Lobby das Geschäft „Joe Merchant“. Der Gast besucht den Store und stellt sich seine Auswahl zusammen – sie kann so oft wie gewünscht verändert werden während des Aufenthalts. Je nachdem, welche Zimmerkategorie gebucht wurde, bekommt der Gast eine bestimmte Anzahl an Punkten, die bei „Joe Merchant“ eingelöst werden können.

Erzählen Sie mehr vom Margaritaville Island Reserve Cap Cana.
Das Resort ist eine in sich geschlossene Fünf-Sterne-Anlage, die sich gleichermaßen für Familien wie für Erwachsende eignet. Die Anlage hat insgesamt 268 Zimmer und Suites, 5 Restaurants und 5 Bars und einen Spa-Bereich. Sie liegt in direkter Strandlage in der Nähe der Cap Cana Marina. Die Auswahl an Wassersportmöglichkeiten ist daher besonders groß. Außerdem gibt es unter anderem Beachsoccer- und Beachvolleyball-Plätze sowie Fitnesscenter. Ungewöhnlich ist sicherlich auch, dass es in der Anlage eine eigene Bierbrauerei der Marke Landshark gibt.

Ihr neues Nickelodeon-Hotel in Riviera Maya, Mexico, richtet sich dagegen ausschließlich an Familien mit Kindern.
Korrekt, es ist ein Konzept, das wir schon einmal in Punta Cana in der Dominikanischen Republik umgesetzt haben. Besonders am Nickelodeon Riviera Maya ist unter anderem der mehr als 2,4 Hektar große Wasser- und Entertainment-Park, einer der größten Mexikos überhaupt. Für das ultimative Nickelodeon-Erlebnis haben wir drei thematisierte Suites geschaffen, das Ninja Turtle Lair, die Big Kahuna Suite und die Pineapple Suite.

Wie groß ist das Hotel?
Diese Anlage hat 280 Suiten, alle mit Meerblick, sowie 6 Restaurants und 3 Bars. Natürlich gilt auch dort unser Gastro-Konzept Gourmet Inclusive. Alle Suiten wurden für Familien designed. Dort können bis zu fünf Personen bequem wohnen.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats