Hotel in Amsterdam

Selbst Maritim setzt nun auf Crowd Funding

Diese Aussicht auf Amsterdam sollen die Gäste des geplanten Maritim-Hotels genießen können.
Maritim Hotels
Diese Aussicht auf Amsterdam sollen die Gäste des geplanten Maritim-Hotels genießen können.

Bislang bedienen sich vor allem Start-ups dieses Finanzierungsinstruments. Jetzt will die Hotelkette Maritim auf diesem Weg ein neues Haus in Amsterdam finanzieren.

Mit dem international tätigen Partner Invesdor startet das Unternehmen aus Bad Salzuflen eine Crowd-Funding-Aktion. Mit Hilfe dieser Investment- und Finanzierungsplattform seien in mehr als 500 Projekten europaweit bereits 320 Mio. Euro in Firmen investiert worden, heißt es in einer Mitteilung.

Für das aktuelle Projekt – also das neue Hotel in Amsterdam – setzt Maritim seine Zielmarke auf sechs Millionen Euro. Investieren könne jeder Interessent mit minimal 500 Euro beziehungsweise einem Maximalbetrag von 25.000 Euro. Die Abwicklung laufe unkompliziert und digital über die Invesdor-Plattform.

"Das eingesammelte Kapital wird für den Bau und Innenausbau des neuen Maritim Hotels in Amsterdam genutzt", sagt Martin Friedrich, Chief Financial Officer (CFO) der Maritim-Hotelgesellschaft. Der Standort in der niederländischen Hauptstadt habe enorm viel Potenzial, sowohl für Investoren als auch für die Kette.



Invesdor verfüge über "vielfältige Erfahrungen mit modernen Finanzierungsinstrumenten" und sehe in dem Crowd-Investment große Chancen für Anleger, wirbt Friedrich. "Das Maritim-Nachrangdarlehen ist durch die überdurchschnittlich hohe Verzinsung äußerst attraktiv und bietet zugleich die Möglichkeit, ein Teil der Maritim-Reisewelt zu werden."

Die Laufzeit betrage fünf Jahre bei jährlich fünf Prozent Zinsen. "Bei einem Investment in eine Hotelgruppe wie Maritim kann eine Zinsvariante besonders attraktiv sein", sagt Friedrich. "Statt jährlicher Zinsausschüttung können Investoren auch Maritim-Wertgutscheine erhalten mit einer noch höheren Rendite von 7,5 Prozent."



Allerdings handelt es sich um eine sogenannte Hochrisikoanlage, die im schlimmsten Fall zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen kann.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats