Tests erst für 12-Jährige

Türkei erleichtert Reisen von Familien mit Kindern

Für Kinder gelten in vielen Reiseländern Ausnahmen von den coronabedingten Nachweispflichten. Die Türkei kommt Familien jetzt weiter entgegen.

Familienurlaub in der Türkei ist jetzt einfacher: Kinder unter zwölf Jahren müssen nun keinen Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweis mehr bei der Einreise vorlegen. Darüber informiert das Auswärtige Amt in einem aktuellen Reisehinweis für die Türkei. Die Altersgrenze wurde heraufgesetzt: Zuvor galt die Nachweispflicht bereits für Kinder von sechs Jahren an.

Weiterhin müssen aber alle Flugreisenden über sechs Jahren innerhalb von 72 Stunden vor der Reise ein elektronisches Formular des türkischen Gesundheitsministeriums ausfüllen, so das Austwärtige Amt.

Reisende über zwölf Jahren benötigen einen der folgenden vier Nachweise: einen negativen PCR-Test nicht älter als 72 Stunden, das Ergebnis eines Antigen-Tests nicht älter als 48 Stunden, den Nachweis einer vollständigen Impfung oder die Dokumentation einer Genesung von einer Corona-Infektion nicht älter als sechs Monate.

Derzeit besteht für die Türkei eine Reisewarnung, die Bundesregierung stuft das Land als Corona-Hochrisikogebiet ein.
1 Kommentar

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

1.
Michael Heinrich
Erstellt 7. Oktober 2021 12:01 | Permanent-Link
bearbeitet

Aha, "Corona-Hochrisikogebiet", na dann. Wenn unsere Alarmsirenen beim RKI das sagen, die wissen da ja bestens Bescheid...

stats