Bereits im Mai

Neuseeland will Grenzen früher öffnen

Neuseeland lockt mit seiner Natur.
Thinkstock
Neuseeland lockt mit seiner Natur.

Bereits zum 1. Mai sollen Ausländer wieder nach Neuseeland reisen dürfen, sagte Premierministerin Jacinda Ardern. Ursprünglich war dieser Schritt erst für Juli vorgesehen.

Reisende aus Ländern, die von der Visumpflicht befreit sind, sollen nun bereits vom 1. Mai 2022 an wieder in Neuseeland einreisen dürfen. Das sagte jetzt Premierministerin Jacinda Ardern.

Da ihr Land "ein sicheres Reiseziel" sei, so die Politikerin, werde man die Grenzen früher öffnen als geplant. Ursprünglich war vorgesehen, dass Reisende, die kein Visum benötigen, vom Juli an wieder ins Land gelangen können.

"Wir sind bereit, die Welt wieder willkommen zu heißen", sagte Jacinda Ardern. Für Touristen sei das Land inzwischen ein sicherer Ort. Die Zahl der Neuinfektionen hat indes einen Höchststand erreicht.

Mit 2600 liegt die Sieben-Tage-Inzidenz deutlich höher als in Deutschland (1600). Allerdings verlaufen die meisten Erkrankungen eher mild, da fast 78 Prozent der Neuseeländer geimpft sind. Fast 50 Prozent sind geboostert (zum Vergleich: in Deutschland sind es 57 Prozent). Die Zahl der Todesfälle ist daher gering.

Früher offen für Australier

Australier dürfen sogar vom 12. April an wieder quarantänefrei einreisen. Für Reisende aus Ländern und Gebieten, die mit Neuseeland eine Vereinbarung über die visumfreie Einreise getroffen haben – darunter Deutschland –, gilt dies von Mai an.

Die vorzeitige Öffnung sei ein wichtiger Impuls für Neuseelands angeschlagene Tourismusbranche, sagte Ardern. "Sie bringt enorme wirtschaftliche Chancen mit sich." Neuseeland hatte die Grenzen bereits nach Beginn der Pandemie im März 2020 geschlossen und war von den ersten Corona-Wellen fast gar nicht betroffen.

Die staatliche Air New Zealand wolle nun die Zahl der Flüge erhöhen, um der Nachfrage gerecht zu werden, teilte Airline-Chef Greg Foran mit. Man gehe von einer enormen Nachfrage aus, da "Neuseeland in den Herzen vieler Menschen einen besonderen Platz" einnehme. Die Aktien von Air New Zealand legten nach der Öffnungsankündigung sofort um 2,2 Prozent zu.

Der Tourismus trägt etwa 5,5 Prozent zum neuseeländischen Bruttoinlandsprodukt bei. Allerdings rechnet man erst für 2026 damit, dass die Touristenzahlen wieder das Niveau des Jahres 2019 erzielen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats