Macht Einreisen einfacher

Corona-Warn-App zeigt nun auch Booster an

Die Version 2.18 der Corona Warn-App zeigt den Gesamtstatus nun in vier Versionen an.
Imago / Rüdiger Wölk
Die Version 2.18 der Corona Warn-App zeigt den Gesamtstatus nun in vier Versionen an.

Für Personen mit Auffrischimpfung hat die App ohne zusätzliches Scrollen bislang nur den Status 2G angezeigt, was für Einreisen in bestimmte Länder nicht reicht. Nun ist alles auf einen Blick zu sehen.

Wer mit der Corona-Warn-App bei der Einreise in ein anderes Land oder bei einem Restaurantbesuch eine Booster-Impfung nachweisen will, hatte es bisher nicht leicht: Er musste ein wenig umständlich in der App herumwischen.

Denn selbst bei Drittgeimpften hat die App nur den Status 2G angezeigt – also vollständig geimpft (zwei Dosen) beziehungsweise genesen. Bei Staaten, die zur Einreise 2G plus fordern und statt des zusätzlichen negativen Tests ("plus") auch den Booster anerkennen, reicht allein dies aber nicht aus. Man musste jedesmal auf dem Handy bis nach unten herunterscrollen, um den Nachweis der Drittimpfung zusätzlich zum 2G-QR-Code zu präsentieren.

Dies entfällt nun. Nach dem soeben erfolgten Update auf die neue Version 2.18 wird für Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, in der Warn-App als Status 2G plus angegeben, wo bisher 2G stand.

Insgesamt wird der Immunstatus damit künftig in vier statt wie bislang in drei Kategorien angezeigt: 2G, 3G, 2G+ und 3G+. Neben dem Booster werden auch die eingecannten Testnachweise für den Gesamtstatus einbezogen. Das heißt: Wer etwa einen negativen PCR-Test in der App hinterlegt hat, aber nicht geimpft ist, für den zeigt die App für 72 Stunden den Status 3G+.

Wer hingegen grundimmunisiert (zwei Dosen) und PCR-getestet, aber nicht geboostert ist, der gilt in der Corona-Warn-App in Zukunft auch für 72 Stunden als 2G+. Auf die 72 Stunden hat sich die EU wie berichtet kürzlich geeinigt. Danach springt der Status wieder auf 2G zurück.

Genesenen-Gültigkeit angepasst

In der neuen Version wird dem Bundesgesundheitsministerium zufolge auch die Gültigkeit eines Genesenen-Nachweises in den Apps an die geltende Rechtslage in Deutschland angepasst. Der Nachweis ist damit 90 Tage statt wie bisher 180 Tage gültig. Das hatte das Bundesgesundheitsministerium beschlossen.

Bei der Überprüfung mit der CovPassCheck-App wird der prüfenden Person demzufolge angezeigt, ob die Genesung innerhalb der vergangenen 90 Tage stattfand (gültig) oder ob diese bereits über 90 Tage zurückliegt (ungültig).

Das Update auf Version 2.18 werde schrittweise innerhalb von 48 Stunden ausgerollt. Mit der neuen Version soll außerdem "beim Auslesen des QR-Codes erkannt werden, was dem jeweiligen nationalen Recht entspricht", heißt es vom Bundesgesundheitsministerium. Die Anzeige von Corona-Warn-App und CovPass-App werde dazu den neuen Regeln in Deutschland und Europa angepasst.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats