Sponsored Post

Italien promotet Fünf-Sterne-Erlebnisse

Portofino gehört zu den mondänen Hot Spots an der ligurischen Küste.
Portofino gehört zu den mondänen Hot Spots an der ligurischen Küste.

Luxus jenseits der Masse steht hoch im Kurs dieser Tage. Italien ist prädestiniert für einen individuellen Urlaub der Premiumklasse. Da stimmen nicht nur Klima, Gastronomie, Architektur und Natur, sondern auch Qualität und Originalität der maßgeschneiderten Angebote.

Das Aosta-Tal in den Alpen, Meran in Südtirol, Cortina d'Ampezzo in den Dolomiten oder der Comer See, Portofino an der italienischen Riviera, Capri und die Halbinsel Sorrent, Sardiniens Costa Smeralda und Taormina auf Sizilien: Italien hat eine ganz Reihe von traditionsreichen Luxusdestinationen zu bieten. Die meisten Premiumadressen liegen am Meer, doch auch in den Bergen gibt es individuelle Unterkünfte im High-End-Segment, viele davon mit exklusivem Spa-Bereich.

Wellness in freier Natur: in den Thermen von Saturnia in der Toskana.
Wellness in freier Natur: in den Thermen von Saturnia in der Toskana.

Majestätisch relaxen in der Therme

Italien ist berühmt für seine Thermalquellen. Die Insel Ischia im Golf von Neapel beispielsweise gehört mit mehr als 100 Thermalquellen und tropischen Thermalgärten unter freiem Himmel seit langem zu den Wellness-Hotspots Europas. Ein grandioses Alpenpanorama krönt den Wellness-Urlaub in den Thermen von Pré-Saint-Didier im Aostatal, wo noch heute etwas von dem Flair des 19. Jahrhunderts zu spüren ist. Und schon die Römer wussten das heilsame Wasser der Toskana zu schätzen. Saturnia ist hier noch heute die Nummer eins für Gesundheit und Entspannung.

Mit Golf ins Premiumglück

Zum Luxuserlebnis wird der Urlaub dabei durch hochwertige Angebote wie die Nähe zu einem der mehr als 150 Golfplätze mit mindestens 18 Löchern. Einen eigenen 18-Loch-Platz hat etwa der berühmte Kurort Salsomaggiore Terme nahe Parma in der Feinschmeckerregion Emilia-Romagna.

Der Ryder Cup kommt nach Rom
Vom 29. September bis 1. Oktober 2023 wird im Marco Simone Golf & Country Club bei Rom die 44. Ausgabe des prestigereichen Ryder Cup ausgetragen. Die italienische Hauptstadt wird damit zum ersten Mal Gastgeber des legendären Turniers sein, das als der bedeutendste Mannschaftswettbewerb im Golfsport gilt und die besten Spieler der USA und Europas zusammenbringt.

Weltberühmter Tropfen: Prosecco aus dem Veneto.
Weltberühmter Tropfen: Prosecco aus dem Veneto.

Luxus unter vollen Segeln

Exklusiv lässt sich Italien auch auf dem Wasser genießen. Die etwa 8000 Kilometer lange Küste des italienischen Stiefels ist ein Eldorado für Segler. Die Windbedingungen sind gut, und es gibt zahlreiche gut ausgestattete Marinas. Ligurien ist mit 22.500 Bootsliegeplätzen Italiens Nummer eins für Segler. Und während Luxusyachten im kleinen Hafen von Portofino vor Anker gehen, geben sich die kleinen Anlegestellen der Cinque Terre ganz beschaulich.

Segeln der luxuriösen Art: mit der Privatyacht unterwegs vor Sardinien.
Segeln der luxuriösen Art: mit der Privatyacht unterwegs vor Sardinien.

Ein weiteres Schwergewicht ist mit 17.000 Liegeplätzen Sardinien, gefolgt von der Küste der Toskana mit 15.000 Liegeplätzen. Wer das nötige Kleingeld hat, mietet eine Privatyacht samt Crew und Kapitän. Besonders geeignet fürs Island Hopping sind der toskanische Archipel, die Tremiti-Inseln vor Apuliens Küste oder die Liparischen Inseln im Norden Siziliens.

Lamborghini-Museum (MUDETEC) im Motorvalley nördlich von Bologna.
Bologna Welcome
Lamborghini-Museum (MUDETEC) im Motorvalley nördlich von Bologna.

Mit röhrenden Motoren oder ganz sanft

Auch wer sich das Premiumerlebnis Italien zu Land gönnen möchte, kann auf entsprechende Dienstleistungen zählen, etwa den privaten Limousinen-Service. Wer sich umgekehrt im Urlaub endlich einmal den Traum vom Rennwagen erfüllen möchte, kann einen Ausflug im Alfa Romeo Spider unternehmen. Im Motorvalley in der Emilia Romagna lassen sich die Fans der motorisierten Design-Ikonen in den Museen von Ferrari, Lamborghini, Pagani und Ducati inspirieren. Und das Innovation Lab von Maserati in Modena gewährt seinen Gästen einen Blick in die Zukunftsträume des legendären Automobilherstellers.

Luxuriöse Abgeschiedenheit hoch zu Ross

Wer lieber auf echte Pferdestärken setzt, findet bei einem Reiterurlaub sein Glück oder würzt seinen Urlaub mit Ausritten. Beliebte Reviere mit weiter, idyllischer Natur gibt es zum Beispiel in Südtirol und in der Toskana mit ihren sanften Hügeln. Siziliens weite Vulkanlandschaften lassen sich ebenfalls bei Ausritten erkunden. Und wer sich nahezu unberührte Natur wünscht, kann durch die Abruzzen oder durch Marken reiten, die beide an die Adria grenzen.

Extra-Tipp: Reichlich Beratungs-Know-how liefert auch die neue Italien-Website.

stats