Auf den Spuren der Pilgerväter

Plimoth Plantation (Foto: Brand USA)

Die jüngere Geschichte Amerikas beginnt an der Ostküste: Hier landeten die ersten weißen Siedler und ließen sich nieder, hier wurde die Unabhängigkeit erkämpft und die Verfassung geschaffen. In einem Gebiet, das sich von Maine bis nach South Carolina erstreckt, kann man auf Zeitreise gehen und ganz tief in eine höchst lebendige Historie eintauchen.

Die Highlights der Route auf einen Blick

Routenplaner: Hier geht es lang!
Diese Route der Brand USA Road Trips führt durch insgesamt 14 US-Bundesstaaten – da sind detaillierte Informationen gefragt. Hier gibt es den genauen Reiseverlauf zum Herunterladen und Weiterleiten: Auf den Spuren der Pilgerväter
Geschichtsinteressierte Kunden? Und die möchten buchen? Kein Problem: Natürlich gibt es auch diesmal ein passendes Reiseangebot eines Veranstalters – und zwar bei Ruck Zuck Urlaub 
usa-road-trip-5b_Boston Tea Party Ship
Boston Tea Party Ship (Foto: Brand USA)

14 Bundesstaaten, 16 Reisetage, fast 3000 Kilometer – und unzählige Attraktionen und Aktivitäten: Diese Reise parallel zur Atlantikküste gehört zu den längsten Brand USA Road Trips – sie kann aber natürlich auch in Teiletappen absolviert werden.
Neuengland: Auf dem Freedom Trail in Boston dem Unabhängigkeitskrieg nachspüren, auf der Plimoth Plantation am Alltag der Siedler im 17. Jahrhundert teilhaben – allein Massachusetts bietet schon ein spannendes Programm für Geschichtsinteressierte. Aber auch in Portland, Portsmouth, Providence, Newport und viele anderen Orten in Neuengland warten diverse Museumsdörfer, Geschichtsmuseen und historische Anwesen nur darauf, entdeckt zu werden.
Millionenstädte: New York City ist für Architektur, Unterhaltung und Shopping bekannt, aber auch geschichtlich bedeutend – man denke nur an die Freiheitsstatue mit dem Ellis Island Immigration Museum oder an das National Museum of the American Indian. Philadelphia gilt sogar als Wiege der USA – hier wurden die Verfassung und die Unabhängigkeitserklärung verabschiedet. Independence Hall, Freiheitsglocke und Historic District gehören ebenso zu den Highlights für Zeitreisende wie das moderne Museum of the American Revolution.
Siegerstraße: Mitmachen und 100 Euro gewinnen!
Die Brand USA Road Trips bieten nicht nur Inspirationen und Informationen für jede USA-Beratung, sondern auch eine tolle Gewinnchance: Alle zwei Wochen wird ein Shopping-Gutschein im Wert von 100 Euro unter all denjenigen verlost, die drei einfache Fragen zu den Road Trips richtig beantworten. Hier geht's zum Gewinnspiel.

Hauptstadtregion: Auch wenn Washington DC, eine feste Größe in vielen anderen Routen der Ostküste, bei diesem Brand USA Road Trip fehlt – die Capital Region rund um die Hauptstadt ist stark vertreten.
Umleitung: Andere Route gefällig?
Zu lang, zu weit? Lieber weiter westlich? Auch diesmal können wir eine weitere neue Folge der Brand USA Road Trips empfehlen: Schicken Sie Ihre Kunden auf die Route 66 – und zur Abrundung nach New Mexico und ins Zentrum von Texas: Route 66 und das Texas Hill Country
usa-road-trip-5b_Charleston
Charleston (Foto: Brand USA)

Kolonialer Charme in Wilmington und Annapolis, die lebhaften Freilichtmuseen Jamestown und Colonial Williamsburg sowie Richmond, einst Hauptstadt der Konföderierten: Die Geschichte begleitet einen auch auf diesem Reiseabschnitt auf Schritt und Tritt.
Juwelen des Südens: Die Outer Banks von North Carolina sind nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch siedlungsgeschichtlich bedeutend und hüten eines der letzten ungelösten Rätsel der Kolonialzeit. Piraterie war ein großes Thema an der Küste von South Carolina rund um Myrtle Beach und Georgetown.
Training: Noch mehr Insider-Tipps
Sie möchten weitere aktuelle Informationen und nützliche Empfehlungen zu Beratung und Verkauf von USA-Reisen? Dann auf zum USA Discovery Program von Brand USA! Das deutschsprachige Training ist kostenlos und setzt sich aus unterschiedlichen Modulen zusammen. Nach erfolgreicher Prüfung winkt die Zertifizierung als USA-Experte. Hier geht es zum USA Discovery Program.

Es folgen zwei weitere Höhepunkte: Charleston und Savannah, die jeweils ältesten Städte von South Carolina und Georgia, konkurrieren mit ihrem Südstaaten-Flair um den Status als das historische Juwel und sind damit ein Muss nicht nur für historisch Interessierte. Und krönender Abschluss eines mit Geschichte(n) prall gefüllten Road Trip ist Charlotte in North Carolina.
In Zahlen:
Knapp 2900 Kilometer Gesamstrecke.
Empfohlene Reisedauer: 16 Tage.

stats