Nach Corona-Pause

Hamburg feiert 833. Hafengeburtstag

Der Hamburger Hafen lädt im September ein zum 833-jähriges Bestehen.
Hamburg Messe und Congress / Nico Maack
Der Hamburger Hafen lädt im September ein zum 833-jähriges Bestehen.

Der Feierlichkeiten zum Geburtstag des Hamburger Hafens finden nach zweijähriger Zwangspause wieder statt. Zum dreitägigen Programm im September trägt auch Aida Cruises mit der Prima bei.

"Leinen los – wir feiern wieder" heißt es, wenn Hamburg im September den 833. Hafengeburtstag feiert. Nach zweijähriger Corona-Pause findet das Spektakel vom 16. bis 18. September (Freitag bis Sonntag) statt.

Zu den Highlights gehören einmal mehr die Ein- und Auslaufparade, das Schlepperballett sowie kostenlose Live-Konzerte auf zahlreichen Open-Air-Bühnen. Der diesjährige Länderpartner des Hamburger Hafens ist Kroatien.

Nach der offiziellen Eröffnung am Freitag folgt die große Einlaufparade um 13.30 Uhr angeführt von der Fregatte Bayern.

Am Samstagabend gegen 21.30 Uhr startet Aida Cruises die Lichtinszenierung "Hamburgs Lichtermeer". Im Mittelpunkt steht dabei die Aida Prima, die dann vor den Landungsbrücken vor Anker liegt.

Die Auslaufparade am Sonntag, dem Abschlusstag, startet um 15.00 Uhr.


Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats