Internationale Märkte

Sachsen wirbt um Touristen aus den USA

Sachsen mit dem Highlight Dresden will sich verstärkt auf Quellmärkten im Ausland präsentieren.
Pixabay
Sachsen mit dem Highlight Dresden will sich verstärkt auf Quellmärkten im Ausland präsentieren.

Die sächsische Landesregierung setzt darauf, neue internationale Quellmärkte zu erschließen. Dafür startet im europäischen und nicht-europäischen Ausland eine große Werbekampagne.

Kürzlich hatte die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) ein umfangreiches Maßnahmenpaket für die Tourismuswerbung im In- und Ausland geschnürt, um die einheimischen Touristiker zu unterstützen. 

Vom 11. bis 15. September wird die TMGS gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) einen Workshop unter dem Titel "Saxony Travel Summit" durchführen, an dem 100 internationale Reiseverkäufer teilnehmen sollen. Die internationalen Reiseverkäufer sollen mit etwa 50 Partnern der sächsischen Tourismusbranche zusammengebracht werden. 



Ein besonderer Fokus wird dabei auf Reiseverkäufer aus den USA gelegt werden. Denn am 16. September steht das viertägige US-Advisory Board Meeting an, das vom German National Tourist Office New York im aktuellen Jahr in Dresden veranstaltet wird.

Wichtigen Tourenplanern und Reiseverkäufern der US-Reisebranche sollen neue Destinationen vorgestellt werden. Im Gegenzug erhofft sich die deutsche Seite von ihren US-Partnern aktuelle Informationen und Trends aus dem US-Markt. 



Sachsen will über den Einsatz von Werbemaßnahmen auch weitere Märkte erschließen. Dazu gehören Polen, Tschechien, Österreich, die Schweiz und die Niederlande.

"Werbung im Ausland ist nach dem langen, coronabedingten Verzicht auf internationale Gäste jetzt besonders wichtig. Nachdem zu erwarten ist, dass deutsche Gäste, die in den vergangenen zwei Jahren sehr oft Urlaub im eigenen Land gemacht haben, in diesem Jahr auch wieder ins Ausland reisen werden, muss es uns im Gegenzug gelingen, wieder ausländische Touristen für Sachsen zu gewinnen", sagt Veronika Hiebl, Geschäftsführerin der TMGS.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats