Indonesien | Lombok

Behörden holen Touristen von Vulkan

Das optisch reizvolle Vulkangebiet auf Lombok ist ein angesagtes Ausflugsziel.
Tourism Indonesia
Das optisch reizvolle Vulkangebiet auf Lombok ist ein angesagtes Ausflugsziel.

Nach dem Ausbruch eines kleinen Vulkans auf der Insel Lombok haben Behörden mehr als 100 Touristen in Sicherheit gebracht. Über Verletzte ist nichts bekannt.

Nach einem Vulkanausbruch auf der indonesischen Urlaubsinsel Lombok haben Behörden mehr als 100 Touristen vom Vulkan Rinjani geholt. Am Dienstag war der Gunung Barujari – ein kleinerer Vulkan in der Caldera des Rinjani – ausgebrochen und hatte Asche bis zu 2000 Meter in den Himmel gespien.

Über Verletzte sei nichts bekannt, sagte der Sprecher der nationalen Such- und Rettungsbehörde, Heronimus Guru. 112 Touristen seien auf dem Vulkan gewesen, um den Ausbruch zu fotografieren. Am Mittwochmorgen habe ein Suchtrupp die Touristen aufgefordert, den Berg zu verlassen. Zuvor hatte ein Sprecher der Katastrophenschutz-Behörde von knapp 400 Touristen berichtet, die zum Zeitpunkt der Eruption in der Region unterwegs gewesen seien.

Der Barujari ist seit vergangenem Jahr verstärkt aktiv. Mehrfach hatte seine Asche den Flugverkehr von Lombok und der benachbarten Ferieninsel Bali behindert. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats