Hurrikan-Schäden

Diese Hotels auf Kuba eröffnen nach Reparaturen

In weiten Teilen Kubas mussten diverse Hotels nach dem Hurrikan ihre Türen schließen.
FVA Kuba
In weiten Teilen Kubas mussten diverse Hotels nach dem Hurrikan ihre Türen schließen.

Nach der Verwüstung durch Hurrikan Ian sind die Aufräumarbeiten auf Kuba in vollem Gange. Schon zum November sollen die ersten geschlossenen Hotels wiedereröffnen.

Gerade einmal zwei Wochen sind vergangen, seitdem der Hurrikan Ian auf Kuba eine Schneise der Verwüstung hinterließ. Nicht nur in den betroffenen Provinzen an der Westküste, sondern auch in allen anderen Teilen der Insel kam es zu massiven Stromausfällen.

Die Ortskräfte kommen mit den Aufräumarbeiten und Instandsetzungen der Infrastruktur gut voran. In einer Meldung gibt das Tourismusministerium nun bekannt, dass die ersten Hotels schon im November wiedereröffnen wollen. Das kubanische Tourismusministerium hat zudem einen ersten Zeitplan zur Wiedereröffnung der geschlossenen Häuser veröffentlicht.

Folgende Hotels eröffnen am 1. November 2022:
  • Hotel La Ermita 
  • Hotel Rancho San Vicente
  • Hotel E Central Viñales
  • Hotel und Cayo Levisa.

Für das Hotel Los Jazmines steht die Wiedereröffnung am 15. November an.

Stromausfälle in ganz Kuba

Ian war als Hurrikan der Kategorie drei von fünf am 27. September auf den sozialistischen Inselstaat getroffen, bevor er nach Florida weiterzog. Aufgrund von wetterbedingten Schäden am Leitungsnetz kam es zu massiven Stromausfällen – erst in den westlichen Provinzen, später in ganz Kuba.

Betroffen war auch das Zentrum Havanna, denn selbst in der Hauptstadt verfügen nur wenige Gebäude über Notfallgeneratoren. Im Zuge der Reparaturarbeiten und Instandsetzungen mussten auch diverse Pensionen und Hotels schließen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats