Hamburg

Frühes Aus für Musical „Liebe stirbt nie“

Szene aus dem Musical mit Christin und dem Phantom.
Stage Entertainment
Szene aus dem Musical mit Christin und dem Phantom.

Das Hamburger Operettenhaus benötigt demnächst wieder eine neue Dekoration. Ende September soll der Nachfolger vom Phantom der Oper letztmalig aufgeführt werden.

Nach nur einem Jahr verlässt die Fortsetzung vom Erfolgs-Musical „Das Phantom der Oper“ Hamburg. Für Andrew Lloyd Webbers „Liebe stirbt nie – Phantom II“ falle am 25. September der letzte Vorhang, bestätigte am Montag Holger Kersting von Stage Entertainment Hamburg. Das Musical sei von Anfang an auf ein Jahr angelegt gewesen, allerdings mit einer Option auf Verlängerung. Diese werde nicht in Anspruch genommen, sagte Kersting. Nun solle das Musical von Webbers Really Useful Group auf US-Tournee gehen. Das Nachfolge-Musical im Hamburger Operettenhaus am Spielbudenplatz soll noch in dieser Woche bekanntgegeben werden. Zuvor hatte mehrere darüber Medien berichtet.

Mehr als 1300 Gäste waren Mitte Oktober 2015 zur Premiere der Phantom-Fortsetzung gekommen. Unter ihnen war auch Musical-König Webber. Die Uraufführung hatte sein Stück „Love Never Dies“ (Liebe stirbt nie) 2010 in London. „Das Phantom der Oper“ läuft in London im 30. Jahr und gilt als eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten. (dpa)

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

Mehr zum Thema
stats