fvw|TravelTalk Workshop Jamaica

Kleines Karibik-Land mit großem Plan

Die Reiseprofis erleben zahlreiche Outdoor-Aktivitäten auf Ihrer Jamaika-Tour, hier der Großteil der Gruppe bei einer Zip-Line von Adventure-Anbieter Chukka.
Christian Wyrwa
Die Reiseprofis erleben zahlreiche Outdoor-Aktivitäten auf Ihrer Jamaika-Tour, hier der Großteil der Gruppe bei einer Zip-Line von Adventure-Anbieter Chukka.

Während in Deutschland wieder der Corona-Blues Einzug hält, erlebten Touristiker auf Jamaika nicht nur karibische Lebensfreude, sondern ein Land, das im Tourismus wieder durchstartet, wie Klaus Hildebrandt berichtet.

Wenn man heute ein Event organisiert, braucht man einen langen Atem. Eigentlich wollten wir von fvw|TravelTalk schon im September mit Reisebüros und Veranstaltern nach Jamaika fahren. Aber dann stiegen auf der Insel mit ihren nur knapp drei Millionen Einwohnern, die lange sehr gut durch die Pandemie gekommen war, die Corona-Infektionen rasch an. Ein Lockdown und eine forcierte Impfkampagne, bei der Tourismus-Beschäftigte Priorität genießen, brachten die Zahlen ebenso schnell wieder runter, seit zwei Wochen ist Jamaika kein Hochrisikogebiet mehr. 

Nun also konnten wir fahren, Eindrücke von dem zusammen mit dem Jamaica Tourist Board organisierten Workshop vermittelt das Video. Mit rund 25.000 Besuchern im Jahr (vor Corona) stellen die Deutschen zwar nur eine kleine Besucherzahl, aber sie bleiben doppelt so lange wie die dominierenden Amerikaner und sind bei den Leistungsträgern beliebt, weil sie viele Ausflüge unternehmen, um Natur und Kultur zu erkunden. Das galt auch für unsere Gruppe: Ich hätte nie gedacht, dass ich mal einen Wasserfall hinaufklettere (Dunn's River Falls) oder dass hohe und lange Zip-Lines tatsächlich viel Spaß machen.

fvw|TravelTalk Workshop Jamaika



Jamaikas touristische Schlagworte vor Corona hießen Reggae, Rum und Rastafari. Heute kommt ein "R" dazu, das mindestens genauso wichtig ist: Resilient Corridors. Damit sind Zonen gemeint, die die wichtigsten Badeziele umfassen und in denen strikte Gesundheitsprotokolle gelten. Neuerdings kann man diese Zonen auch verlassen, wenn man sich als Geimpfter in zertifizierten Einrichtungen, etwa Hotels oder dem Bob-Marley-Museum in Kingston, aufhält.

Mit diesem Konzept hat Jamaika den Tourismus immer offen gehalten und wie Minister Edmund Bartlett sagte, hätten sich andere Länder daran sogar ein Vorbild genommen. Mit einem aufgestockten Flugangebot von Condor und Newcomer Eurowings Discover setzt Jamaika stark auf den deutschsprachigen Markt.

Und Minister Bartlett erinnerte in seiner Rede auch daran, dass die ausländischen Besucher zwar nach Jamaika kommen, um Entspannung und Spaß zu finden, für ein Land, das so stark vom Tourismus abhängt, aber auch die Lebensgrundlage von abertausenden Menschen sichern. "Yah Man", würde ein Jamaikaner auf so eine Aussage antworten.

11 Kommentare Kommentieren

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

11.
Klaus Hildebrandt Moderator
Erstellt 24. November 2021 16:49 | Permanent-Link

Drei weitere Kommentare von Teilnehmern erreichten uns per Mail.

Christian Ziegenfuß schreibt:
Three little birds kannte Bob Marley, aber nun gibt es rund 30 weitere Touristiker, die als Jamaika-Experten ihr Wissen weiter zwitschern können!
Ganz herzlichen Dank für die Möglichkeit an dieser Reise teilzunehmen und zu merken, dass wir auch trotz der Corona-Krise einen der schönsten Jobs der Welt haben. Die Erfahrungen bleiben für immer und nun liegt es an uns, das Gefühl des "Willkommen Seins" zurückzugeben mit vielen neugierigen Gästen.
Ich freue mich schon jetzt auf jede einzelne Jamaika-Beratung!
Spezieller Dank gilt Kim Soltau von fvw|TravelTalk für die Organisation vor der Reise und dem Spaß auf der Reise. Genauso wie Klaus Hildebrandt und Georg Kern von FVW! Die Betreuung vor Ort durch Hans und Paula war super, das gilt besonders auch für unseren Busfahrer Horace.

Tanja Fritz schreibt:
Wir erhielten einen tollen Eindruck von der Insel of Reggae und voller Lebensfreude und atemberaubender Schönheit . Die Vielfalt im relaxten Leben mit freundlichen Menschen werde ich nie vergessen. Danke für die wunderbare Zeit !

Miriam Bremicker schreibt:
Als der Workshop im September zunächst abgesagt wurde, war ich ziemlich traurig und habe mich gefragt, ob dieser überhaupt zeitnah nachgeholt werden kann. Umso mehr habe ich mich dann über den November-Termin gefreut!
Worte können gar nicht angemessen ausdrücken, was wir dort erleben durfte. Die Gastfreundschaft, mit der wir empfangen wurden, tat so richtig gut. Die Kombination aus Land & Leute und den Hotel-Besichtigungen war genau richtig. Aber man muss auch dazu sagen, dass die Reise ohne die lieben Mitreisenden nicht halb so gut gewesen wäre. Danke, dass ich dabei sein durfte.

10.
Petra Vochezer
Erstellt 22. November 2021 15:18 | Permanent-Link

So unfassbar dankbar, dass ich mit so einer lieben Truppe Jamaika kennenlernen durfte.
Eine Woche voller Erlebnisse.
Den Rhythmus können wir jetzt spüren ...
Mutter Natur hat auf Jamaika soviel zu bieten ...
Unser kleiner Roadtrip hat so viele wertvolle Infos für uns.
Dies wurde alles vom Jamaica Tourism Board und der FVW super organisiert;-)
Der Beratung für Jamaika steht nichts mehr im Wege.

9.
Alexa Scheffer
Erstellt 22. November 2021 12:06 | Permanent-Link

Eine informative Reise mit einem einzigartigen Spirit, dazu jede Menge Bob Marley und eine bunte Auswahl von Hotels – auch nach 30+ Jahren in der Touristik kann man immer noch dazu lernen ;-). Ich bin sehr froh, ein Teil dieser tollen Gruppe gewesen zu sein und freue mich darauf, die vielen Impressionen dieser besonderen Insel an meine Kunden weitergeben zu dürfen.
Ein großes Danke schön an alle Organisatoren!

8.
Adriano Tese
Erstellt 22. November 2021 10:54 | Permanent-Link

Als Teilnehmer dieser wunderbaren Tour kann ich nur jedem empfehlen mindesten einmal im Leben auf Jamaika gewesen zu sein!

Dank dem hervorragenden Job des Jamaika Tourism Board in Zusammenarbeit mit dem Team der FVW habe ich den "Jamaika-Spirit" absorbieren können.

Dank dieser Bereicherung und der gewonnen Erweiterung der Produktkenntnis steht die Destination bei mir ganz oben Verkaufsliste.

7.
Yvonne Lehné
Erstellt 20. November 2021 15:58 | Permanent-Link

Ich hatte mich schon in Deutschland so auf die Zusage gefreut und bin jetzt, wieder hier, so glücklich darüber, mit dabei gewesen zu sein. Der Jamaika Spirit hat wohl jeden von uns erwischt. Jedes Hotel, in dem wir gewohnt haben, hat seinen eigenen Charme gehabt, alle besuchten und besichtigten Hotels kann man gut den Kunden empfehlen. Das Tourism Board hat einen sensationellen Job gemacht und top alles bestens organisiert. Auch das wir so spontane Besuche, wie Ricks Café, noch dazwischen schieben konnten, einfach toll. Ich war so überrascht, wie Nachhaltigkeit auf Jamaika groß geschrieben wird. Korallenaufzuchtstationen an den Hotels angegliedert, Plastikvermeidung, Schutz der Meerwasserschildkröten, auch durch die Hotels(wir haben gerade Geschlüpften noch einmal schnell den richtigen Weg gezeigt). Eine ganz tolle Insel, mit tollen Menschen, einem hervorragendem Corona Sicherheitssystem, das auch funktioniert und einer Touristik, die sich wahnsinnig auf deutsche Touristen freut.

6.
Sylvia Ostermair
Erstellt 20. November 2021 15:38 | Permanent-Link

Wir blicken zurück auf unvergessliche Erlebnisse und herzliche Begegnungen mit typisch jamaikanischer Gelassenheit. Begleitet von Reggae Musik, Rastas, heiße Rhythmen und atemberaubende Sonnenuntergänge am Seven Mile Beach. Nicht zu vergessen, die Begegnung mit den wagemutigen Klippenspringern im Rick`s Cafe und die beeindruckenden Dunn`s River Falls.

Jamaika-Feeling pur, eine Insel die alles bietet, was man sich nur wünschen kann.

5.
Nermin Erdogan
Erstellt 20. November 2021 14:34 | Permanent-Link

Yah man wird noch lange ein Ohrwurm bleiben...

Die Gastfreundlichkeit und lässige Art der Jamaikaner ist einfach großartig. Eine Destination mit wunderschönen Stränden, beindruckenden Hotels und ganz vielen Möglichkeiten für Aktivitäten. Ich hätte niemals gedacht, dass ich einmal mit einer Ocean Zipline in mehreren Metern Höhe fahre und zum Abschluss noch ins Wasser reingejagt werde. Mega! Unsere Gruppe war der Wahnsinn, immer gut gelaunt und alles mitgemacht. Ich bin dankbar dafür, dass ich dabei sein durfte und so liebe Menschen kennengelernt zu haben. Vielen Dank FVW für die tolle Organisation! Macht weiter so :)

4.
Elena Shorin
Erstellt 19. November 2021 22:06 | Permanent-Link

Es war eine wunderbare Reise in einer großartigen Gruppe. Paradiesische Strände, herzlich sympatische Menschen, exquisites Essen, beeindruckende Natur und erlebnisreiche Ausflüge. All das macht diese Reise unvergesslich. Auf jeden Fall werde ich dieses Land meinen Kunden weiterempfehlen!

3.
Claudia Dietl
Erstellt 19. November 2021 20:46 | Permanent-Link

Ich war total happy dabei sein zu dürfen, super Organisation, tolles Reiseziel, Spitzen-Truppe, alles in allem eine einmalige Erfahrung. Ich freue mich schon, wenn ich die neuen Eindrücke in der Beratung verwenden kann.

2.
Manuela Junghans
Erstellt 19. November 2021 20:34 | Permanent-Link

God vibes, one love and Yah man – das ist Jamaika. Wir durften Teil dieser tollen Reise sein und tragen dieses Lebensgefühl an unsere Kunden weiter. Tolle Hotels für jeden Geschmack und Geldbeutel haben wir kennen gelernt. Die Kultur, die fantastische Natur und vor allem die liebenswerten Menschen bleiben in Erinnerung. Ein Teil der jamaikanischen Gastfreundschaft und Lebensfreude hat sich nach dieser Woche in uns verankert. Eine wundervolle Insel, welche wir gut verkaufen können. Denn Tourismus ist unser Lebenselixier.

1.
Elisabeth Fassbender
Erstellt 19. November 2021 19:21 | Permanent-Link

Ich bin sehr dankbar, dass ich bei dieser Reise dabei sein durfte. Ein Land mit wundervollen Menschen.. Traumstränden.. wunderschönen Hotels.. vom kleinen Low Budget über Boutique bis hin zum großen Luxusresort. Auch außergewöhnliche Unterkünfte wie z.B. das Rose Hill oder das Great Huts Resort.. Hier findet wirklich JEDER Urlauber die passende Unterkunft für sich. Und die Natur ist einfach überragend schön! So vielfältig mit so vielen Möglichkeiten, die unterschiedlichsten Abenteuer zu erleben. Für mich steht fest: Ich komme auf jeden Fall wieder :-)

stats