Für Geimpfte

Vietnam öffnet wieder die Landesgrenzen

Vietnam – hier die Halong-Bucht – will Flüge zu touristischen Zwecken wieder erlauben.
FVA VIETNAM
Vietnam – hier die Halong-Bucht – will Flüge zu touristischen Zwecken wieder erlauben.

Einreisen in das südostasiatische Land zu touristischen Zwecken waren seit Beginn der Corona-Pandemie kaum möglich. Nun sollen geimpfte Personen wieder kommen dürfen. Pflicht ist lediglich eine sehr kurze Quarantäne.

Immer mehr Staaten, die zum Teil seit Anbeginn der Pandemie ihre Grenzen geschlossen hatten, lockern nun wieder. Dazu gehört auch Vietnam. Wie die vietnamesische Zivilluftfahrtbehörde mitteilt, sollen zum morgigen Dienstag (15. Februar 2022) alle Beschränkungen für Passagierflüge in das südostasiatische Land aufgehoben werden.

Damit dürfen Personen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, wieder aus dem Ausland nach Vietnam reisen. Verpflichtend ist neben dem Impfschutz lediglich eine dreitägige Quarantäne zu Hause oder in einem Hotel.



Vietnam hatte sich schon im  März 2020 praktisch von der Außenwelt abgeschottet. Für den Tourismus im Land bedeutete das einen harten Schlag. Bereits seit einigen Monaten wird jedoch vereinzelt gelockert. So sind seit November 2021 bestimmte touristische Flüge an ausgewählte Orte wieder erlaubt. Eine allgemeine Einreise zu touristischen Zwecken blieb aber verboten.

Angaben der vietnamesischen Regierung zufolge sind mehr als 90 Prozent der Erwachsenen in dem Land vollständig geimpft. Auch würden bereits Booster-Impfungen verabreicht.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats