Emirate

Dubai plant Resort auf zwei künstlichen Inseln

So sieht ein erster Entwurf des neuen Resorts aus.
Dubai Holding
So sieht ein erster Entwurf des neuen Resorts aus.

Höher, schneller, weiter: Dubai ist bekannt für spektakuläre Projekte. Ein neues Insel-Resort soll jetzt sowohl Familien als auch Luxuskunden an den Persischen Golf ziehen.

Das Emirat will ein neues Resort auf zwei künstlichen Inseln rund um das Luxushotel „Burj al Arab“ errichten. Die eine Insel soll ein Ferien- und Unterhaltungskomplex für Familien werden, die andere ein reines Luxus-Resort. Das kündigte die Dubai Holding an, die das Projekt Marsa Al Arab finanziert. Die Bauarbeiten sollen 2020 zur Weltausstellung Expo abgeschlossen sein.

Durch die zwei Inseln entstehen 2,2 Kilometer zusätzlicher Strand. Geplant ist ein Marine Park samt Theater für 1000 Gäste und Shows des Cirque du Soleil. Außerdem wird der bestehende Wild Wadi Waterpark verlegt und auf mehr als die doppelte Größe erweitert.

Für wohlhabende Gäste sind ein Jachthafen und ein Jachtclub geplant. Auch 140 luxuriöse Villen für reiche Privatleute entstehen. Zudem gehört ein Kongress-Zentrum zum Resort. (dpa)

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

Mehr zum Thema
stats