Einreise

Japan könnte im Juni für Touristen öffnen

Japan reizt mit einer spektakulären Naturkulisse.
jnto
Japan reizt mit einer spektakulären Naturkulisse.

Geschäftsreisende und Studenten können das fernöstliche Land unter bestimmten Bedingungen bereits seit April wieder bereisen. Berichten zufolge sollen ab Juni auch Urlauber wieder kommen dürfen.

Das berichtet der Wirtschaftsnachrichtendienst Nikkei mit Hinweis auf Regierungskreise in Tokio. Diesen Informationen zufolge will Japans Regierung in zwei Wochen eine endgültige Entscheidung darüber treffen, ob Touristen wieder einreisen dürfen. Entscheidend werde sein, wie hoch die Zahl der Corona-Infektionen nach der sogenannten Goldenen Woche sein wird. Bis dahin sollen diese Werte vorliegen.

Unter der Goldenen Woche werden die Feiertage am 29. April sowie vom 3. bis 5. Mai 2022 zusammengefasst. Viele Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter in dieser Zeit in den Urlaub. Millionen Japaner sind dann zu Familienbesuchen unterwegs und besuchen in der Regel ihre Heimatstadt.

Ob die Öffnung von Anfang an für sämtliche Tourismusarten gilt, ist laut Nikkei aber noch unklar. Möglicherweise soll mit Gruppen- und Pauschalreisen begonnen werden, da hier eine bessere Übersicht gewährleistet werden kann. Auch soll das Kontingent für die täglichen Einreisen von bislang 10.000 auf 20.000 Personen verdoppelt werden.

Bereits seit April können ausländische Staatsangehörige zu Geschäftszwecken und anderen begrenzten Zwecken einreisen, sofern das betreffende Unternehmen oder die Organisation dies zulässt. Allerdings müssen die Einreisenden dreifach geimpft sein, also auch über den Booster verfügen. Zudem werden sie getestet. Laut Nikkei könnte diese Regelung auch für Touristen eingeführt werden.

Japan erkennt Impfstoffe wie Biontech, Moderna und Astra Zenica an, beispielsweise aber nicht die chinesischen Vakzine. Vor Corona waren Chinesen eine wichtige Touristengruppe im Land.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats