DTV zeigt sich erfreut

Bund stockt Mittel für Deutschland-Tourismus auf

Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat entschieden.
Pixabay
Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat entschieden.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat beschlossen, die Haushaltsmittel in zwei tourismusrelevanten Bereichen des Bundeswirtschaftsministeriums auf dem Niveau von 2022 zu sichern. Der DTV ist sichtlich erfreut, doch es gibt auch Kritik.

Die finanziellen Mittel im Bundeshalt 2023 für die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) und für die Förderung der Leistungssteigerung im Tourismusgewerbe werden um insgesamt fast sechs Millionen Euro erhöht.


Anders als im ursprünglichen Haushaltsentwurf der Bundesregierung für 2023 vorgesehen, werden im nächsten Jahr die Mittel für die Förderung der Leistungssteigerung im Tourismusgewerbe um 1,375 Mio. Euro auf knapp drei Millionen Euro und die Mittel für die DZT um 4,6 Millionen auf knapp 39,1 Mio. Euro erhöht. Der Haushaltsausschuss hat in der Sitzung am 29. September den entsprechenden Änderungsanträgen der Bundestagsfraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zum Einzelplan 09 zugestimmt.

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) zeigt sich sichtlich erfreut über den Beschluss. Diese Mittel seien besonders wichtig, um die Nationale Tourismusstrategie fortzuschreiben und die "Nationale Plattform Zukunft des Tourismus" zu starten. Beide Vorhaben sind Bestandteil des Koalitionsvertrages. DTV-Chef Norbert Kunz kiritisiert: "Es wäre gut gewesen, wenn die Bundesregierung die entsprechend erforderlichen Mittel bereits im Haushaltsentwurf eingebracht hätte. Nun schon zum zweiten Mal musste eine Korrektur durch den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erfolgen."
Haushaltsentwurf 2023
Der ursprüngliche Haushaltsentwurf der Bundesregierung für 2023 sah für Untertitel 3 "Förderung der Leistungssteigerung im Tourismusgewerbe" im Titel "Potenziale in der Dienstleistungsgesellschaft" (Titel 686 06-651) 1,62 Mio. Euro vor. Der Untertitel wird nun auf 2,995 Mio. Euro angehoben. Für den Haushaltstitel "Zuwendung an die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V." (Titel 686 01-652) waren im Regierungsentwurf 2023 34,498 Mio. Euro vorgesehen. Dieser Titel wird auf 39,098 Mio. Euro erhöht.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats