Deutschland ist wichtig

Großes Medienecho auf fvw|TravelTalk-Kongress

Markus Orth (LCC-Geschäftsführer), Dominik Faber (Vorstandsmitglied, Geschäftsführer Reise/CEO Travel, Check24), Thomas Bösl (Geschäftsführer der Raiffeisen-Tours RT-Reisen GmbH), Ute Dallmeier (Managing Director LCC-Niederrhein) und fvw|TravelTalk-Chefreporterin Rita Münck auf der Tagungsbühne
Christian Wyrwa
Markus Orth (LCC-Geschäftsführer), Dominik Faber (Vorstandsmitglied, Geschäftsführer Reise/CEO Travel, Check24), Thomas Bösl (Geschäftsführer der Raiffeisen-Tours RT-Reisen GmbH), Ute Dallmeier (Managing Director LCC-Niederrhein) und fvw|TravelTalk-Chefreporterin Rita Münck auf der Tagungsbühne

Die türkischen Medien berichten ausgiebig über den fvw|TravelTalk-Kongress in Antalya. Darunter befinden sich einige Leitmedien, Fernsehsender und die beiden wichtigsten Nachrichtenagenturen des Landes.

Die Tagezeitung "Haberturk" berichtet, dass der Kongress von fvw|TravelTalk erstmals im Ausland stattfindet.


"Im Jahr 2019 kamen insgesamt fünf Millionen deutsche Touristen in die Türkei. Davon entfielen etwa 2,5 Millionen auf Antalya. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres besuchten 2,7 Mio. deutsche Touristen Antalya. Wir gehen davon aus, dass wir dieses Jahr mit einer Anzahl von 3,0 Mio. deutschen Touristen abschließen werden. Deutschland ist einer der führenden Quellmärkte Europas. Dieser Markt leistet sowohl im Winter als auch im Sommer einen großen Beitrag für den türkischen Tourismus", zitiert das renommierte türkische Blatt Erkan Yağcı, Präsident des Hotelverbands der Region Antalya (Aktob).

In einem weiteren Artikel berichtet "Haberturk" unter dem Titel "Der türkische Tourismusminister sprach bei der Eröffnung des fvw|TravelTalk-Kongresses" detailliert über die Rede des Ministers Mehmet Nuri Ersoy.

Die Zeitung "Hürriyet" führt unter dem Titel "Der Minister verkündet: Die meisten Besucher kommen aus Deutschland", dass zum fvw|TravelTalk-Kongress zahlreiche Tourismus-Experten aus dem Ausland angereist seien. Der Fokus des Artikels liegt auf der Rolle Deutschlands als Quellmarkt.

Auf der offiziellen Website der Stadt Antalya wird auf die Rede des Bürgermeisters von Antalya, Muhittin Böcek, eingegangen, die er im Rahmen der Eröffnung des Kongresses gehalten hat. Die Kommune teilt mit, dass der fvw|TravelTalk-Kongress im Swandor Topkapi Palace vom 2. bis 5. November 2022 unter dem Motto "Follow The Sun" läuft.

Weiterhin berichten die staatliche türkische Nachrichtenagentur "Anadolu" und die Nachrichtenagentur "DHA", die reichweitenstarken Web-Portale "Sondakika.com" und "Ensonhaber.com", die Zeitungen "Sabah", "Dünya Bülteni", "Turizm Güncel", "Turizm Ajansi", "Turizm Gazetesi", "Antalya EkspresW, "Kemer Gözcü", "Bursada Bugün", "Medihaber.com", "Ray Haber", "Findy News" und der Fernsehsender "TV100" über den fvw|TravelTalk-Kongress.

Im Topkapi Palace: Vom fvw|TravelTalk-Kongress in Antalya


Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats