Cruise Days (mit Bildergalerie)

Kreuzfahrt-Wochenende in Hamburg

Die Schiffsparade wurde von der Aida Prima angeführt.
lenthe/touristik-foto.de
Die Schiffsparade wurde von der Aida Prima angeführt.

Elf Kreuzfahrtschiffe waren am vergangenen Wochenende in Hamburg zu sehen – neben der großen Schiffsparade mit Feuerwerk gab es bei den Cruise Days ein buntes Rahmenprogramm rund um den Hafen. Hier sind die Bilder dazu.

Zehntausende Besucher haben die traditionelle Schiffsparade der Cruise Days am Hamburger Elbufer verfolgt. Fünf Kreuzfahrtschiffe fuhren am Samstagabend in Begleitung von unzähligen Barkassen, Motor- und Segelbooten elbabwärts, während ein großes Feuerwerk den Hafen erleuchtete. Angeführt wurde die Parade von der Aida Prima gefolgt von den Ozeanriesen Norwegian Jade, Europa 2, Europa und MSC Preziosa.

Das gesamte Wochenende drehte sich am Hafen alles um das Thema Kreuzfahrt. Zwischen der Hafencity und dem Stadtteil Altona boten 15 Themeninseln den Besuchern ein buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik, Informationsveranstaltungen und Kunstprojekten.

Die Cruise Days fanden bereits zum sechsten Mal statt. Auch in diesem Jahr wurde der Hafen von dem Lichtkünstler Michael Batz illuminiert und mithilfe von mehr als 12.000 blauen Leuchten in ein buntes Lichtermeer getaucht. Das Event hatte am Freitag begonnen, unter anderem mit einem Feuerwerk und dem Einlaufen der Amadea, die Fernsehzuschauer als aktuelles Traumschiff kennen. Am Sonntag haben die letzten Kreuzfahrtschiffe der insgesamt elf Ozeanriesen, die das Wochenende in der Hansestadt vor Anker gegangen sind, den Hafen wieder verlassen.

Am Freitag fand zudem das Kreuzfahrt-Vertriebs-Event fvw Cruise Live statt. Die Teilnehmer erlebten Vorträge, Workshops und einen Kreuzfahrt-Experten am Cello. Hier sind die Bilder. (dpa/HD)

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

Mehr zum Thema
stats