Sponsored Post

Belize, Mix aus Karibikstrand und Dschungel

Ein Ziel für Naturliebhaber: ein Wasserfall inmitten des Dschungels von Belize.
Belize Tourism Board
Ein Ziel für Naturliebhaber: ein Wasserfall inmitten des Dschungels von Belize.

Belize, das zweitkleinste Land Mittelamerikas, ist noch ein absoluter Geheimtipp auf der touristischen Weltkarte und einer der wenigen nahezu unberührten Orte auf der Erde.

Das englischsprachige Land hat für jeden etwas zu bieten! Es ist reich an Regenwäldern, alten Maya-Tempeln, tropischen Inseln und verfügt über das zweitgrößte Korallenriff der Welt.

Hotspot für Taucher: das Great Blue Hole.
Belize Tourism Board
Hotspot für Taucher: das Great Blue Hole.


Etwa 500 Fischarten, darunter Haie und Seekühe leben in diesem intakten Öko-System, welches zum Unesco-Weltnaturerbe zählt. Weltbekannt ist das Great Blue Hole, ein rund 125 Meter tiefes und 300 Meter breites Sinkloch, das sogar vom Weltall aus zu sehen ist. Es wurde vom französischen Meeresforscher Jaques-Yves Cousteau zu einem der besten Tauchplätze der Welt erklärt.  

Belize verlost Fam-Trip-Platz während der Counter Days
Mehr Insidertipps gibt es am Belize-Stand während der virtuellen Counter Days am 22. und 23. Februar 2022. Noch besser: Belize Tourism verlost einen Fam-Trip-Platz inklusive Hin- und Rückflug.


Belize begeistert dazu mit 17 Nationalparks und Wildschutzgebieten. Fast 70 Prozent des Landes stehen unter Naturschutz oder sind Nationalparks und bietet einen Lebensraum für zahlreiche exotische Tierarten wie Jaguare, Pumas, Ozelots oder Tapire und über 500 Vogelarten.

Für Kulturfans: ein uralter Maya-Tempel im Urwald.
Belize Tourism Board
Für Kulturfans: ein uralter Maya-Tempel im Urwald.


Doch nicht nur für Naturliebhaber ist Belize spannend, sondern auch für Kulturinteressierte. Im üppigen Dschungel liegen Jahrtausende alte Maya-Ruinen, die man noch heute besichtigen kann. Auch Abenteuerlustige kommen in Belize voll auf ihre Kosten: Zip-Lining, Cave-Tubing, Wanderungen zu Wasserfällen, Höhlen erkunden und diverse Wassersportaktivitäten sorgen für unvergessliche Erlebnisse!   

Für Beach Life wie gemacht

Strandliebhaber können zwischen über 1000 kleinen Inseln und knapp 300 Kilometer Küste wählen. Feiner Sand und palmengesäumte Strände mit bunten Strandbars im Hintergrund prägen das Bild auf Ambergris Caye, der größten Insel des Landes. Wer einen ruhigen Platz bevorzugt, findet ihn im Süden in South Water Caye. Auch der kleine Ort Hopkins bietet einen wunderschönen Strand und neben den rhythmischen Klängen der Garifuna-Trommler wird hier auch hervorragendes Essen serviert, Spezialität sind die Lobster-Gerichte.  

Belize heißt internationale Touristen willkommen

Die Grenzen sind offen – und das Drehkreuz ist der internationale Flughafen Philip Goldson (BZE) in Belize City. Mit Fluglinien wie Condor oder Eurowings Discover erreicht man Belize über Cancún/Mexiko oder über die USA mit zahlreichen Airlines. Aktuell ist die Einreise sowohl für Geimpfte als auch Ungeimpfte nur mit einem negativen Covid-Test möglich. Ab dem 15. Februar 2022 ist der Abschluss der Belize Travel Health Insurance obligatorisch. Mehr Infos dazu gibt es hier.


Strandparadies: Belize punktet mit über 1000 kleinen Inseln.
Belize Tourism Board
Strandparadies: Belize punktet mit über 1000 kleinen Inseln.


Die Auswahl der Aktivitäten ist genauso groß wie die an Unterkünften: von Bed & Breakfast und Boutique-Hotels über Dschungel-Lodges bis hin zu Privatinseln. In diesem Jahr eröffnen voraussichtlich gleich zwei neue Hotels: Four Seasons Resort gibt sein Debüt in Belize auf der Privatinsel Caye Chapel, genauso wie Margaritaville Resorts inmitten von Ambergris Caye.


Belize Tourism Board

c/o Finnpartners
Luisa Schmidtke und Stefanie Reichardt
E-Mail: belizeDACH@finnpartners.com

Web: www.travelbelize.org/de

stats