Deutschland ist Risikogebiet

Auch Litauen verlangt Impfung bei Einreise

Häuschen auf der Kurischen Nehrung.
GettyImages
Häuschen auf der Kurischen Nehrung.

Wer ungeimpft ist und trotzdem reisen will, hat zunehmend schlechte Karten. Nach Malta, Norwegen und der Slowakei fordert jetzt auch Litauen von seinen Besuchern einen Impf- oder Genesungsnachweis. Ansonsten droht lange Quarantäne.

Wegen steigender Corona-Inzidenzen hierzulande hat Litauen Deutschland als "rot" und damit als Risikogebiet eingestuft. Damit besteht für Deutsche, die nach Litauen einreisen wollen, grundsätzlich Quarantäne- und Testpflicht. Darauf macht das Auswärtige Amt aufmerksam.

So ist erstens bei Einreise ein höchstens 72 Stunden alter negativer PCR-Test oder 48 Stunden alter Antigen-Test vorzulegen. Zweitens müssen sich die Personen in eine zehntägige Quarantäne begeben. Diese kann durch einen negativen Corona-Test (auf eigene Kosten) ab dem siebten Tag verkürzt werden. Eine Verkürzung ist nur mit einem PCR-Test möglich, Antigen-Tests sind aktuell nicht zugelassen. Eine Freitestung aus der Quarantäne nach sieben Tagen ist der zuständigen Behörde anzuzeigen.

Die Test- und Quarantänepflicht gilt für alle ungeimpften einreisenden Deutschen. Befreit davon sind Personen, die vollständig gegen Covid-19 geimpft sind (zwei Impfdosen plus 14 Tage Wartezeit) oder nachweislich von der Erkrankung genesen.

Die Quarantäne muss an einem Ort durchgeführt werden, der über mindestens ein getrenntes Schlafzimmer von nichtquarantänepflichtigen Personen verfügt. Kontakt zu diesen Personen muss während dieser Zeit vermieden werden. Der Besuch von Geschäften etc. ist nicht gestattet. Für Personen, die aus Ländern mit besonders starkem Infektionsgeschehen einreisen, gelten noch strengere Sonderbestimmungen.

Jeder Einreisende – ob geimpft, genesen oder ungeimpft – muss sich vor Einreise online bei der zuständigen litauischen Behörde registrieren. Bei Einreise ist der übermittelte QR-Code vorzuweisen. Die Registrierung ist maximal 48 Stunden vor Einreise möglich.

Die Durchreise durch Litauen ist grundsätzlich möglich, eine vorherige Registrierung bei der zuständigen Behörde ist notwendig. Der Transit von deutschen Staatsangehörigen, die aus Drittstaaten einreisen, ist gestattet, jedoch nur ohne Übernachtung in Litauen.

Litauen ist nach wie vor stark von Covid-19 betroffen. Die 7-Tage-Inzident liegt bei fast 150.

Bereits gestern hatte wie berichtet Norwegen die quarantänefreie Einreise nur noch für vollständig geimpfte Deutsche durchgesetzt. Für die Slowakei gilt dies bereit seit längerem. Malta hat seine Grenzen für Ungeimpfte komplett geschlossen.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats