Außenamt rät von Kreuzfahrten ab

Längere Reisewarnung für Drittstaaten besiegelt

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD): "Solange pandemiebedingt Einreiseverbote aus Drittstaaten in die Europäische Union bestehen, wäre es nicht vermittelbar, wenn dort schon wieder zu Tausenden europäische Touristen unterwegs sind".
BMJ/Werner Schuering
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD): "Solange pandemiebedingt Einreiseverbote aus Drittstaaten in die Europäische Union bestehen, wäre es nicht vermittelbar, wenn dort schon wieder zu Tausenden europäische Touristen unterwegs sind".

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch wie erwartet die Reisewarnung für Länder außerhalb der EU bis 31. August verlängert. Ausna


Einfach weiterlesen: Vier Wochen gratis im Testpaket!

Digital

fvw Digital-Testpaket. Vier Wochen gratis.

Jetzt Testen

Digital + Print

fvw Premium-Testpaket. Vier Wochen gratis.

Jetzt Testen
stats