Auch für Ungeimpfte

Südkorea streicht Einreise-Quarantäne-Pflicht

Südkoreas Hauptstadt Seoul
Thinkstock
Südkoreas Hauptstadt Seoul

Der fernöstliche Staat gestattet die Einreise ohne die Verpflichtung zur Selbstisolation. Nötig sind nur noch Corona-Tests vor und kurz nach Einreise.

Bislang galt, dass sich umgeimpfte Reisende in eine siebentägige Quarantäne zu begeben haben. Diese Regel wurde nun gestrichen. Damit entfällt für alle Reisenden die Isolationspflicht.

Somit gelten nunmehr die folgenden Regeln für Südkorea-Touristen:

Visumfreie Einreise: Staatsangehörige der EU- und Schengen-Staaten können für Kurzzeitaufenthalte (weniger als 90 Tage- und keine Erwerbstätigkeit) visumfrei in die Republik Korea (Südkorea) einreisen.

K-ETA: Alle Einreisenden ohne Visum müssen eine elektronische Reisegenehmigung (K-ETA: Korea Electronic Travel Authorization) mindestens 72 Stunden vor der Abreise online über die K-ETA-Website oder die K-ETA App beantragen. Weitere Informationen stellt die K-ETA-Website oder die zuständige südkoreanische Auslandsvertretung zur Verfügung. Nicht beantragt werden muss K-ETA von Personen, die bereits in Südkorea registriert sind, also einen Aufenthaltstitel haben.

Wiedereinreise-Erlaubnis: Grundsätzlich benötigen in Südkorea ansässige ausländische Staatsangehörige bei der Wiedereinreise nach Südkorea eine Wiedereinreise-Erlaubnis (re-entry permit). Deutsche Staatsangehörige müssen keine Wiedereinreise-Genehmigung beantragen, wenn die Rückkehr nach Südkorea innerhalb des Zeitraums der Gültigkeit ihres Aufenthaltstitels stattfindet. Detaillierte Auskünfte können bei der südkoreanischen Immigration erfragt werden.

Quarantäne, Q-Code: Für Einreisende nach Südkorea besteht keine Quarantänepflicht. Zur schnelleren Abfertigung bei der Einreise kann die Plattform Q-Code genutzt werden. Über diese können Informationen zum Impfstatus und Einreisedatum vor Abreise hochgeladen werden und der erzeugte QR-Code dann bei Einreise den südkoreanischen Behörden vorgelegt werden. Detaillierte Informationen erhalten Sie über die zuständigen südkoreanischen Auslandsvertretungen.

Testpflicht: Für die Einreise nach Südkorea muss vor Reiseantritt am Flughafen ein negatives PCR- oder Antigen-Testergebnis (Selbsttests werden nicht akzeptiert) vorgelegt werden, wobei der PCR-Test innerhalb von 48 Stunden und der Antigen-Test innerhalb von 24 Stunden vor dem Abreisedatum gemacht worden sein muss. Das Testergebnis muss im Original in englischer oder koreanischer Sprache vorgelegt werden. Bei anderen Sprachen muss eine beglaubigte Übersetzung beiliegen. Diese Regelung gilt für alle Reisenden.

Ausnahmen bestehen nur für genesene Einreisende, die in Korea leben und deren Genesenenstatus in Korea registriert ist, für Kinder unter sechs Jahren und für Transitreisende, die den internationalen Transitbereich nicht verlassen.



Alle Einreisenden müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach Ankunft einem weiteren kostenpflichtigen PCR-Test am Flughafen oder in einer medizinischen Einrichtung unterziehen. Ausnahmen gelten für Inhaber der Alien Registration Card. Dieser Personenkreis kann den PCR-Test nach Ankunft kostenfrei in einem öffentlichen Gesundheitszentrum vornehmen lassen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats