Auch ohne Test

Madeira streicht fast alle Einreiseregeln

Für die Einreise nach Madeira ist der Test nicht mehr verpflichtend. Für Restaurant- oder Museumsbesuche auf der Insel muss ein solcher aber vorgelegt werden.
Wikinger Reisen
Für die Einreise nach Madeira ist der Test nicht mehr verpflichtend. Für Restaurant- oder Museumsbesuche auf der Insel muss ein solcher aber vorgelegt werden.

Wer direkt auf die portugiesische Urlaubsinsel fliegt, benötigt für die Einreise weder Impfung oder Genesungsnachweis noch Test. Auf Madeira selbst ist für viele Aktivitäten allerdings 3G Voraussetzung.

Zumindest die (direkte) Einreise nach Madeira ist jetzt deutlich einfacher: Sie ist auch für Ungeimpfte ohne einen negativen Testnachweis möglich. Wie die Tourismusbehörde des Landes mitteilt, wurden damit fast alle coronabedingten Einreisebeschränkungen aufgehoben.

Erhalten bleibt lediglich die Pflicht, innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft auf der Insel im Internet eine Gesundheitserklärung abzugeben. Ausnahmsweise kann dies derzeit auch noch bei der Einreise geschehen. Kinder unter zwölf Jahre werden in die Gesundheitserklärung des mitreisenden Erwachsenen aufgenommen. 

Trotz dieser Erleichterungen ist für einen Madeira-Urlaub dennoch mindestens ein Testnachweis empfehlenswert. Denn weiterhin gilt: Wer am öffentlichen Leben auf der Insel teilnehmen und beispielsweise ein Restaurant oder ein Museum besuchen will, benötigt entweder eine vollständige Impfung (auch ohne Booster), die Genesung oder einen Test. Dasselbe gilt auch für Sport- und Kultureinrichtungen, Friseurgeschäfte, Bars und Diskotheken.



Diese 3G-Regel müssen alle Personen mit einem Alter von mindestens fünf Jahren erfüllen. Als Test reicht ein Antigenschnelltest. Dieser besitzt auf Madeira eine wöchentliche Gültigkeit. Allerdings ist er nunmehr kostenpflichtig. Dies gilt auch für die Teilnahme an sportlichen und kulturellen Veranstaltungen.

Alle entsprechenden Unterlagen zum Impf-, Genesenen- oder Teststatus können in englischer Sprache vor Einreise über die App madeirasafe.com hochgeladen werden, sollten aber dennoch auch in Papierform mitgeführt werden. Das digitale Covid-Zertifikat der EU wird anerkannt – für Deutsche also entweder CovPass oder Corona-Warn-App.

Bei Reisen auf dem Luft- oder Seeweg von Madeira nach Porto Santo muss ebenfalls eine digitale Einreiseanmeldung gemacht werden. Wer über das portugiesische Festland auf eine der Inseln einreist, für den gilt die Streichung der Einreisebedingungen nicht: Die für Portugal geltende 3G-Regel ist in diesem Fall zu erfüllen.



Beim Zugang zu Supermärkten oder anderen essentiellen Einrichtungen und Dienstleistungen wie dem öffentlichen Nahverkehr gibt es nun keine Zugangsbeschränkungen mehr.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats