Aber mit Quarantäne

Hongkong erlaubt wieder Einreisen

Hongkong öffnet zwar wieder, die Quarantänezeit für Einreisende beträgt aber zwei bis drei Wochen.
HKTB
Hongkong öffnet zwar wieder, die Quarantänezeit für Einreisende beträgt aber zwei bis drei Wochen.

Ungeimpfte Deutsche müssen sich bei Einreise nach Hongkong für drei Wochen in Quarantäne begeben. Für Geimpfte wird die Zeit auf zwei Wochen plus eine Woche Selbstbeobachtung reduziert. Für alle verpflichtend sind mehrere PCR-Tests.

Deutschland wird von Hongkong als sogenanntes "mittelmäßig betroffenes Land" eingestuft (Medium Risk). Damit gelten für Reisende aus Deutschland folgende Bedingungen:
  • Bei der Einreise aus in Hongkong muss ein negativer PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden vor Einreise) eines ISO-15189-zertifizierten Labors vorgelegt werden.
  • Nach der Ankunft ist ein weiterer PCR-Test am Flughafen in Hongkong erforderlich.
  • Erst wenn das negative Ergebnis vorliegt, erfolgt der Transport ins vom Reisenden vorab gebuchte Quarantänehotel.

Die Länge der Quarantänezeit im Hotel beträgt für ungeimpfte Personen 21 Tage, für vollständig Geimpfte 14 Tage plus sieben Tage Selbstbeobachtung. Möglichkeiten, die Quarantäne zu verkürzen, bestehen nicht mehr.

Ungeimpfte Kinder, die in Begleitung von vollständig geimpften Erwachsenen einreisen, dürfen die verkürzte Quarantäne zusammen mit den Erwachsenen im Hotel und die für ungeimpfte Kinder verbleibende Quarantänezeit von zwei bzw. einer Woche zu Hause verbringen.

Wer während des Flugs in der Nähe eines nach Ankunft positiv getesteten Mitreisenden gesessen hat, kann als sogenannter "enger Kontakt" identifiziert werden und muss sich in eines der von der Hongkonger Regierung eingerichteten Quarantänezentren begeben. Die Länge des dortigen Aufenthalts ist einzelfallabhängig und kann bis zu drei Wochen betragen.

Detailliertere Informationen zur Kategorisierung der Länder, zu den Erfordernissen an die vorzulegenden Unterlagen, zu den Quarantänehotels, zum „Self-Monitoring“, den anerkannten Laboren, etc. bieten die Hongkonger Regierung und das Generalkonsulat Hongkong.

Der Transit über Hongkong zur Einreise nach Festlandchina ist zurzeit nicht erlaubt. Der Transit aus Festlandchina über Hongkong ist möglich, sofern der Weiterflug mit derselben Fluggesellschaft erfolgt, eine Bordkarte für den Anschlussflug vorliegt und das Gepäck bis zum endgültigen Ankunftsort durchgecheckt ist.

Der Anschlussflug muss innerhalb von 24 Stunden erfolgen. Weitergehende Informationen bietet die Webseite des Flughafens Hongkong.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats