fvw Touristik Champions

Wir prämieren die 50 besten Reisebüros Deutschlands

Die fvw zeichnet die besten Reisebüros als Touristik Champions aus. Wer beweist unternehmerische Klasse, wer ist besonders kreativ? Eine Branchen-Jury entscheidet über die Sieger.

Unter diesem Logo werden die ersten Kandidaten vorgestellt.
Foto: fvw

Wir zeigen Ihnen, wer die Zukunft der Touristik gestaltet, wer die Treiber und unverzichtbarer Motor für die Weiterentwicklung der Branche sind.

Die fvw Redaktion hat DIE 50 BESTEN REISEBÜROS DEUTSCHLANDS aufgespürt: Die Touristik Champions.

Sie möchten sich als Touristik Champion in einer unserer Kategorien bewerben?
Dann klicken Sie hier


Ablauf

In unserem Sonderthema der fvw-Dezember-Ausgabe am 08.12.17 werden wir die herausragenden Unternehmen vorstellen und ab Januar 2018 wird jedes dieser Reisbüros ausführlich portraitiert. Die fvw stellt alle 50 Nominierten in einer groß angelegten Serie vor. Eine mit hochkarätigen Branchenvertretern besetzte Jury entscheidet im Frühjahr darüber, welche Reisebüros zum Champion in jeder der zehn Kategorien gekürt werden. Beim fvw Kongress im September erfolgt die feierliche Preisübergabe an die zehn Top-Reisebüros.

Auswahlkriterien

Generell geht es nicht um Größe nach Umsatz, vielmehr um unternehmerische Klasse und Profil, Kreativität, vorwärtsgerichtetes Handeln, Differenzierung gegenüber dem Mainstream, konsequenter Kundenorientierung, Kompetenz und Innovationskraft – und daraus resultierendem unternehmerischen Erfolg. Gesucht werden Unternehmer-Typen.

Kategorien

In folgenden Kategorien wird eine Branchenjury die „Touristik Champions“ auszeichnen:

Foto: shutterstock

KREUZFAHRT

Hier kommt es auf die Performance (Wachstumsdynamik) in den zurückliegenden Jahren und auf Ideen an, wie man das herkömmliche Mittlergeschäft um Aktivitäten (z.B. in Marketing und bei Eigenveranstaltungen) erweitert und neue Kunden gewinnt. Wer geht mit Produktinnovationen (z.B. Groß-Schiffe, Expeditionsreisen) am erfolgreichsten um? Wer zeigt sich bei Produktschulungen für die Mitarbeiter besonders aufgeschlossen?

Foto: GettyImages

LUXUS

Hier spielt Service und Kundenorientierung/-empathie eine Rolle. Es geht auch um neue Wege bei der Bearbeitung des Segments, weg vom vordergründigen Luxusverständnis, auch um Erweiterung des üblicherweise engen Kundenkreises und um die anspruchsvolle Kommunikation mit dieser anspruchsvollen Klientel.

Foto: shutterstock


EIGENMARKEN

z.B. Destinationen, Golfreisen, Clubreisen, weitere Special-Interest-Reisen).
Hier darf ein bemerkenswerter Umsatzanteil der Eigenveranstaltungen am Gesamtumsatz des Reisebüros eine Rolle spielen, zudem, die Findigkeit und Beharrlichkeit, mit der das Feld beackert wird, auch, wie mit Rückschlägen in der Vergangenheit umgegangen wurde.

Foto: Shutterstock

ZUSATZGESCHÄFTE

Versicherungen, Mietwagen, Transfers, Parkplätze, Ancillaries Flug.
Wichtiges Kriterium ist auch hier der Umsatzanteil der Zusatzgeschäfte am Gesamtumsatz. Im Kern geht es aber darum, wie es gelingt, diesen häufig als Nebengeschäft angesehenen Umsatz zu steigern und in welchem Umfang Ideen von anderen Reisebüros im Sinne eines Best-Practise-Beispiel adaptiert werden können. Wie gelingt es, die Mitarbeiter dafür zu begeistern?

Foto: shutterstock

LADEN-DESIGN

Die „bauliche“ Außendarstellung von Reisebüros gewinnt deutlich an Bedeutung und gilt – vor allem was die Inneneinrichtung und technische Ausstattung angeht – als eine Schlüsselkomponente, um junge Kunden zu gewinnen. Die Reisebürogestaltung ist neben dem Auftreten gegenüber dem Kunden die wirkungsvollste Visitenkarte. Hier geht es vor allem um pfiffige Gestaltungsideen oder Konzepte für Verkaufsräume. Auch um den Umsatzvergleich vorher/nachher.

Foto: GettyImages

MARKETING-KONZEPT

Die übliche Klaviatur: Kundenevents, Mailings, Teilnahme am Jahresfest des örtlichen Gewerbevereins ... Aber wer hat neue, pfiffige Ideen? Auch in Kombination online/offline. Wie steht um Kooperationen am Ort, um kritische Aufgeschlossenheit gegenüber den Angeboten von Zentralen der Ketten und Kooperationen. Es geht aber auch um wichtige Erfolgskennzahlen (KPI) für Website, Newsletter, Mailings, Social-Media-Aktivitäten. Aber auch darum, wie es gelingt, in diesem Bereich Kompetenz aufzubauen und das Know-how im Reisebüro zu verbreiten.

Foto: shutterstock

ENTREPRENEURSHIP

Junge Unternehmer/innen bringen frische Ideen in die Branche. Wer zeichnet sich besonders aus? Das kann das Sortiment, die Kundenansprache, die Einrichtung oder sogar die beispielhaft gute Vorbereitung auf den Start in die Eigenständigkeit sein.

Foto: shutterstock

TECHNIK-KOMPETENZ

Es geht um Aufgeschlossenheit gegenüber den technischen Optionen und überhaupt den Umgang mit den technischen Möglichkeiten. Technikanbieter (Traveltainment, Traffics, Bewotec, Schmetterling, aber auch E-Commerce-Softwareanbieter wie Ray Sone oder Sitegeist) könnten uns hier einen Wink auf Kandidaten geben. Weitere Punkte bei der Wahl: Urteilsvermögen, Handhabung von Rückschlägen/nicht erfüllten Erwartungen beim Technikeinsatz, Vermittlung von Technikkenntnissen im Reisebüro.

Foto: GettyImages

INNOVATION

Die bessere Idee entscheidet. Das gilt mehr denn je auch im Reiseverkauf. Bei welchen Reisebüros gehört es zur DNA, Neues auszuprobieren und sich von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen – von der Kundenansprache bis zur Arbeitsorganisation? Hier geht es um unternehmerische Qualitäten wie Aufgeschlossenheit für Neues, Begeisterungsfähigkeit und Mut in der Umsetzung origineller Ideen.

Foto: GettyImages

NACHHALTIGKEIT

Wer trifft den grünen Nerv der alternativ-progressiv-nachhaltigen Klientel am besten? Vor allem: Wie gelingt es, die Kundschaft, die gerne das grüne Gewissen präsentiert, aber bei Reisen eher ungern bereit ist, dafür etwas mehr zu bezahlen, zu überzeugen? Wie steht es nicht nur um das grüne Sortiment, sondern um das nachhaltige und sozial verantwortliche Wirtschaften als Reisebüro?

fvw Touristik Champions

Wir prämieren die 50 besten Reisebüros Deutschlands

Die fvw zeichnet die besten Reisebüros als Touristik Champions aus. Wer beweist unternehmerische Klasse, wer ist besonders kreativ? Eine Branchen-Jury entscheidet über die Sieger.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten