Sternstunden für Romantiker – Finnlands schillernde Schätze

In der finnischen Seenplatte im Südosten haben sich an die 200.000 kleine und große Seen zum größten Seengebiet Europas zusammengeschlossen und gehören nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu den saubersten Seen der Erde. Den Rekord hält Finnland auch mit der größten Schärenlandschaft der Welt, die sich mit ihren zehntausenden von Inseln vor der Westküste erstreckt.

Riesige Nationalparks machen Lust aufs Wandern und Radfahren, aufs Kanufahren und Segeln. Und weil die Finnen ihre Landschaften zu schätzen wissen und keine Toleranz gegenüber Lärm und Müll in der Natur kennen, funktioniert es hier auch mit dem sogenannten Jedermannsrecht so gut: Wer sorgsam mit der Wildnis umgeht, darf hier frei herumstreifen, Pilze und Waldbeeren suchen, mit Schnur und Angel fischen oder sein Zelt aufstellen.

Eine besondere Attraktion wartet mit Lappland im hohen Norden Finnlands, wo im Sommer die Mitternachtssonne scheint und an rund 200 Tagen im Jahr die Nordlichter tanzen. Im ganzen Land versprühen propere Städte mit hübschen Holzhäusern nostalgischen Charme.

Und als wäre das alles noch nicht genug, hat Finnland auch noch die heitere Hauptstadt Helsinki, die fast im Meer zu schwimmen scheint, so allgegenwärtig ist hier das Wasser. Trotz der prominenten Attraktionen in Sachen Kunst, Design und Architektur geht es auch hier ganz entspannt zu – gute Aussichten für einen herzerwärmenden Urlaub der natürlichen Art.

Weitere Meldungen